Bad Goisern: Eröffnung „Handwerk bittet zu Tisch“-Ausstellung am 1. Juli im Hand.Werk.Haus Salzkammergut

Bad Goisern. Endlich ist es soweit. Nach monatelangen Vorbereitungen eröffnet das Hand.Werk.Haus am Donnerstag, den 1. Juli um 19 Uhr die diesjährige Sonderausstellung mit dem Thema „Handwerk bittet zu Tisch“. Bei der Eröffnung werden unter anderem erstmals das eigens gebraute Bier, der eigens gekelterte Salzkammergut-Wein und, wie kann es anders sein, Brot Butter und Salz verkostet. Es ist ja auch der Butterberg, der die Ankündigungen und Plakate schmückt. Warum eigentlich ein Butterberg, fragen wir.  „Weil“, so erklärt Barbara Kern, „Handwerk die Butter auf ’s Brot ist. Und Butter hat Konsistenz, ist gehaltvoll, geschmackvoll, energiegeladen, das ist eine schöne Metapher“. 

Wie schon 2020, ist die Sonderausstellung 2021 ein Ausdruck der Vielfalt handwerklichen Schaffens, wobei es längst nicht nur um Tisch- oder Tafelkultur gehen kann, weil, so erklärt Kern  „Bei unseren Ausstellungen ist uns auch immer die Verortung im Salzkammergut sehr wichtig, da sind wir her, da gehören wir hin. Daher dürfen auch Leihgaben und Objektbeiträge unserer Museen und Schulen, oder heuer ganz aktuell, vom Festival der Regionen, keinesfalls fehlen. Was uns besonders freut, ist, dass wir erstmals Leihgaben aus dem Naturhistorischen Museum zeigen dürfen. Wer weiß schon, dass es noch heute ein Gericht gibt, das schon in der Hallstattzeit gegessen wurde.“ 
Wer sich die Eröffnung am 1. Juli nicht entgehen lassen möchte, wird gebeten, sich unter kommunikation@handwerkhaus.at anzumelden. 

Projekt und Ausstellung „Handwerk bittet zu Tisch“ werden mit Unterstützung von BMDW und EU/ Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums umgesetzt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV