LIONS FRIEDENSPLAKATWETTBEWERB in der Welterberegion

Das Schuljahr 2020/21 war, wie auch das sonstige Jahr, für alle auf Grund der Corona Pandemie nicht einfach. So ist es den Dachstein-Welterbe Lions aber dennoch gelungen den traditionellen weltweiten Friedensplakat-Wettbewerb von Lions durchzuführen.
Jedes Jahr werden weltweit Jugendliche zwischen 11 und 13 Jahren eingeladen, ihre Ideen und Vorstellungen zu diesem Thema zu Papier zu bringen. Auch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung unterstützt diese Ambitionen der Lions.
Nach Schulbeginn begannen die Kunsterzieher an den drei teilnehmenden Schulen in der Welterberegion das heurige Thema „Frieden durch Hilfsbereitschaft“ zu erarbeiten.
Trotz der Corona Vorschriften gelang es dem Clubbeauftragten des Lions Club Dachstein Welterbe, Dir.i.R. Josef Daxinger, rechtzeitig noch im Dezember zum Einreichtermin die Siegerbilder der Schüler mit einer Jury zu küren. Diese drei Bilder der jeweiligen Schulen gingen anschließend zur Distriktbewertung weiter, das österreichische Siegerbild nahm im Frühjahr 2021 am weltweiten Wettbewerbsfinale in den USA teil.
Die vom Club eingereichten Bilder konnten leider nicht weiter aufsteigen, aber mitgemacht zu haben steht hier im Vordergrund. Besonders in Zeiten, in denen wir ständig von weltweiten Konflikten hören müssen und häufig Berichte über Terroranschläge und kriegerische Auseinandersetzungen in den Medien erscheinen, ist die Aufarbeitung und positive Beschäftigung mit dem Thema Frieden durch unsere Jugend besonders wichtig.
Die Organisation des jährlichen Friedensplakatwettbewerbs, ein Schwerpunkt der Jugendarbeit von Lions, gehört neben dem „Helfen in Not geratener Mitmenschen“ zu den vielen Aufgaben des Lions Clubs.
Etwa 80 Schülerinnen und Schüler aus der UNESCO Welterbe Mittelschule, der Mittelschule 2 aus Bad Goisern am Hallstättersee und der Musik-Mittelschule aus Gosau arbeiteten mit ihren Zeichenlehrern an dem diesjährigen Projekt. Aber sie mussten heuer lange auf die Prämierung warten, denn erst jetzt war es möglich die jungen Künstler zu ehren.

Unsere Sieger:
Welterbe MS Goisern: 1. Platz Tanja Warner, 2. Platz Diana Vaz Pinto Lovrenco 2a, 3. Platz Fiona Reindl 2a
MS2 Goisern: 1. Pl. Janina Elmer 2b, 2. Platz Johanna Pilz 2b, 3. Platz Sarah Laimer 2b
Musik-MS Gosau: 1. Platz Stefan Stibl 2a, 2. Platz Paul Promberger 2a, 3. Platz Samuel Vialon 2a

An die Sieger wurden hochwertige Malutensilien vergeben und alle Teilnehmer erhielten aus den Händen unseres Clubbeauftragten Sepp Daxinger und der Jury einen Satz Buntstifte.
„Besonderer Dank gebührt, neben den Kindern, vor allem den jeweiligen Lehrkräften, die den Kindern das Thema näher bringen müssen und sie zum Mitmachgen begeistern und natürlich auch der Schulleitung“, betonte Lion Josef Daxinger bei den Preisverleihungen in den Schulen.

Fotos: LC Dachstein Welterbe:  k.eckel, 2021

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV