Oberösterreichs Impfmotor läuft gut: Schon 1 Million Impfungen durchgeführt

51 % der Bevölkerung über 12 Jahre zumindest einmal geimpft. 58 % sind geimpft oder haben einen Impftermin

Der Impffortschritt in Oberösterreich entwickelt sich weiterhin gut. Mit heutigem Tag wurde bereits die Millionste Impfdosis verabreicht. Somit hat mittlerweile jede und jeder zweite oberösterreichische Bürgerin und Bürger ab 12 Jahre mindestens eine Impfdosis gegen das Coronavirus erhalten. Somit haben bereits 25 Prozent der impfbaren Bevölkerung einen vollen Impfschutz.

Die Termine zur Impfung auf ooe-impft.at sind weiterhin gut nachgefragt. Mehr als 93.000 Menschen haben aktuell (Stand 12.6.2021, 12.30 Uhr) einen Termin zur Erstimpfung fixiert. Damit sind 58 % der Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher über 12 Jahre entweder geimpft oder haben bereits einen Termin dafür. Über 32.000 freie Impftermine stehen derzeit bis 23. Juli auf der oberösterreichischen Impfplattform zur Verfügung.

„Die Millionste Schutzimpfung in Oberösterreich ist ein starkes Zeichen, denn mit jeder durchgeführten Corona-Impfung gehen wir einen weiteren Schritt hin zur Normalität“, betont Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander

Zusätzliche Impftermine für kommende Woche freigeschaltet

Für die kommenden Wochen wurden vom Bund zusätzliche Impfdosen zugesagt, daher konnten kurzfristig zusätzliche Termine für Linz, Engerwitzdorf, Braunau, Wels und Schärding freigeschaltet werden.

„Ich appelliere an die Oberösterreicherinnen und Oberösterreich sich rasch einen freien Termin auf der Plattform zu buchen, um so gesichert in den Sommer starten zu können“, so die LH-Stellvertreterin.

Besonders hoch liegt die Impfrate bei der am meisten gefährdeten älteren Bevölkerung. So liegt die Quote bei den über 65-Jährigen bei beachtlichen 83 % (zumindest einmal geimpft oder Impftermin). Sogar bei den über 45-Jährigen liegt die Quote bereits bei 72 %. Auch die Jugend nimmt zunehmend das Angebot zur Impfung wahr. So sind beispielsweise bereits mehr als 58.000 Junge im Alter zwischen 15 und 24 Jahren zur Impfung angemeldet oder bereits geimpft. Das sind beachtliche 36 % dieser Altersgruppe.

„Mittlerweile haben mehr als der Hälfte aller Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher ab 12 Jahren eine Impfung erhalten. Das ist sehr erfreulich. Die höchste Durchimpfungsrate haben wir natürlich nach wie vor in der Gruppe der älteren Bevölkerung. Auch wenn wir bei den über 45-Jährigen schon 72 % mit einer Impfung oder einem Impftermin versorgt haben, ist es nun ganz wichtig, auch die jüngere Bevölkerung für die freiwillige Impfung zu motivieren. Je mehr Menschen in unserem Land geimpft sind, umso sicherer werden Lockerungen auch im Herbst bleiben können. Daher, den Sommer genießen aber trotzdem vorsichtig bleiben“, sagt Haberlander

Infrastruktur gut eingespielt – Aufstockung jederzeit möglich
„Der oberösterreichische Impfmotor läuft gut. Wir sind mit unserer Impfinfrastruktur auf drei Säulen – öffentliche Impfstraßen, niedergelassene Ärztinnen und Ärzte und betriebliche Impfungen – sehr breit und gut aufgestellt. Die öffentlichen Impfstraßen sind für die aktuellen Liefermengen jedenfalls ausgerichtet und laufen gut. Sollten mehr Impfdosen kommen, können wir jederzeit die Impfstraßen weiter hochfahren“, weist die Gesundheitsreferentin auf die im Hintergrund vorbereitete Logistik hin.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV