Bad Goisern: Hund von Bergrettern nach Schlangenbiss ins Tal gebracht

Ein 72-Jähriger aus dem Bezirk Salzburg-Land stieg am 2. Juni 2021 gegen 12:20 Uhr mit seinem 9-jährigen Mischlingshund von der Goisererhütte Richtung Bad Goisern-Hochmuth ab. Dabei wurde sein Hund im Bereich der Pramesbergerrast von einer Kreuzotter gebissen. Der Hund wurde lethargisch und der 72-Jährige konnte den Abstieg mit dem Hund nicht fortsetzen. Er verständigte die Bergrettung, die den ca. 20 Kilogramm Hund mit der Gebirgstrage ins Tal brachte, wo er zu einem Tierarzt gebracht wurde.

Quelle: LPD Oberösterreich

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV