Aus der Sitzung der Oö. Landesregierung

In ihrer Sitzung vom 31. Mai 2021 fasste die Oö. Landesregierung unter anderem folgende Beschlüsse:

Familiäre Betreuung

Tagesmütter bzw. Tagesväter bieten eine liebevolle, individuelle und kindgerechte Betreuung für Kinder berufstätiger Eltern und gewährleisten neben den institutionellen Kinderbetreuungseinrichtungen, dass in den Gemeinden und Regionen die zur Bedarfsdeckung erforderlichen Plätze – sowohl im eigenen Haushalt als auch in sonstigen Räumlichkeiten, etwa in Betrieben, – zur Verfügung stehen. In dieser Sitzung werden zu diesem Zweck für das erste Quartal 2021 knapp 1,1 Mio. Euro – Beiträge durch die Bildungsdirektion – an folgende Organisationen freigegeben: Aktion Tagesmütter Oberösterreich, Oberösterreichischer Familienbund, Tagesmütter/väter Grieskirchen-Eferding, Verein Tagesmütter Gmunden, Tagesmütter Wels, Tagesmütter/-väter Rohrbach, Tagesmütter Innviertel und Drehscheibe Kind.

Weiters kann aus Mitteln des Familienreferats dem Verein Aktion Tagesmütter Oberösterreich für den laufenden Aufwand der Kinderbetreuungseinrichtungen „Zwergenhaus Freistadt“ und „JUPITU Vöcklabruck“ im heurigen Jahr eine Förderung von rund 31.800  Euro zur Verfügung gestellt werden. Diese Einrichtungen sind eine Ergänzung zum bestehenden Kinderbetreuungsangebot und bieten in flexibler Form den Eltern die Möglichkeit, ihr Kind beispielsweise während eines Arztbesuches, bei Behördengängen oder bei Kursbesuchen betreuen zu lassen.

Touristische Infrastruktur – zeitgemäße Ausrüstung für die Bergrettung

Der Landesverband Oberösterreich des Österreichischen Bergrettungsdienstes erhält aus dem Tourismusressort für das Projekt „Ankauf von Ausrüstungsgegenständen 2020“ eine Förderung in Höhe von knapp 38.000 Euro. Die Anschaffung ist für die Erhaltung des Ausrüstungsstandards der Bergrettung Oberösterreich erforderlich. Mit dieser Förderung soll der oö. Bergrettungsdienst bei seiner auch für den Tourismus wichtigen Tätigkeit unterstützt werden. Zugleich ist dies auch ein Signal der Anerkennung des großen ehrenamtlichen Engagements der Bergrettung Oberösterreich.

Lebensraum für Wild

Seit vielen Jahren kümmert sich die Jägerschaft Oberösterreichs um die Sicherung und Verbesserung der Wildlebensräume. In Abstimmung mit den Grundstückseigentümer/innen werden Wildäcker und Hecken angelegt, Maßnahmen zum Schutz gefährdeter Wildarten wie Luchs, Gamswild, Rebhuhn, Greifvögel etc., durchgeführt, oder die fachliche Begleitung einzelner Projekte unterstützt. Der Oö. Landesjagdverband erhält für die Realisierung dieser Maßnahmen, für die Verbesserung des Lebensraumes für Wild, für Artenschutzprojekte und Monitorings, für die Beteiligung an wissenschaftlichen Untersuchungen und für Programme zum Schutz des Wildes im heurigen Jahr eine Beihilfe von 218.700 Euro.

Förderung von Abwasserbeseitigungsanlagen

In dieser Sitzung konnten Schuldscheine für Landesdarlehen in Höhe von 432.900 Euro für den Ausbau von Abwasserbeseitigungsanlagen im Bereich des Reinhalteverbandes Mittlere Gusen sowie in den Marktgemeinden Garsten, St. Oswald bei Freistadt und St. Georgen am Walde als auch in der Gemeinde Liebenau vergeben werden. Alle Projekte erfüllen die Vorgaben der Förderungsrichtlinien des Landes OÖ für Maßnahmen der Siedlungswasserwirtschaft und wurden in den Sitzungen der Kommission Wasserwirtschaft bereits positiv behandelt.

Logo: Land OÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV