Außenlandung eines Segelflugzeuges. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land startete am 30. Mai 2021 um 11:45 Uhr vom Gelände einer Flugsportgruppe in Linz mit einem Segelflugzug einen Streckenflug. Im Bereich der Gemeinde St. Martin verlor er aufgrund der schlechten Thermik bereits massiv an Höhe. Der Pilot musste schließlich auf einem landwirtschaftlichen Grundstück eine Landung einleiten. Dabei wurde er nicht verletzt und am Segelflugzeug entstand kein Schaden.

Pkw überschlug sich

Bezirk Kirchdorf

Eine 34-Jährige aus dem Bezirk Kirchdorf fuhr am 30. Mai 2021 gegen 14:50 Uhr mit einem Pkw auf der Austraße im Gemeindegebiet von Micheldorf in Richtung Kirchdorf. Dabei geriet sie mit dem Fahrzeug zuerst rechts auf das Straßenbankett. Anschließend wurde der Pkw auf die linke Straßenseite geschleudert, wo er mit einem Brückengeländer kollidierte. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.
Der 36-jährige Schwager der Verunfallten befand sich zu diesem Zeitpunkt in unmittelbarer Nähe und konnte den Unfall beobachten. Er befreite die Frau aus ihrem Fahrzeug und leistete unverzüglich Hilfe. Die Frau erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit der Rettung ins Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Kirchdorf eingeliefert. Die Fahrzeugbergung erfolgte von der Feuerwehr Micheldorf.

Schwerpunktkontrollen

Bezirke Vöcklabruck und Gmunden

Am vergangenen Wochenende wurden in den Nachtstunden in den Bezirken Vöcklabruck und Gmunden ebenfalls Schwerpunktkontrollen in der Tuningszene durchgeführt. Bei diesen konnten insgesamt fünf Lenker wegen Beeinträchtigungen durch Alkohol oder Suchtgift und ein Lenker wegen Raserei aus dem Verkehr gezogen werden. Ihnen wurden die Führerscheine abgenommen. Der Raser wurde auf der Freilandstraße mit einer Geschwindigkeit von 196 km/h gemessen. 144 Anzeigen wurden an die Bezirksverwaltungsbehörden erstattet und 54 Organstrafverfügungen eingehoben.

Stadt Linz

Kontrahenten mit Schraubenzieher verletzt

Ein 40-jähriger Iraner aus Linz geriet am 29. Mai 2021 gegen 18:50 Uhr in der Wiener Straße in Linz mit einem 18-jährigen Mitarbeiter eines Lokals vor dem Haus in eine vorerst wörtliche und anschließend tätliche Auseinandersetzung. Im Verlauf des Streites schnappte der Mann einen auf dem Boden liegenden Schraubenzieher und verletzte mit diesem den Kontrahenten am Kopf. Anschließend flüchtete der Beschuldigte mit seinem Pkw, er konnte von der Polizei angehalten und festgenommen werden.
Das 18-jährige Opfer, ein afghanischer Staatsbürger aus Linz, erlitt durch die Tätlichkeiten nach derzeitigem Ermittlungsstand leichte Verletzungen und wurde im Kepler Uniklinikum Linz ambulant behandelt. Der 40-Jährige blieb bei der Auseinandersetzung unverletzt, er wurde ins Polizeianhaltezentrum Linz eingeliefert.

Pkw-Einbrecher festgenommen

Stadt Linz

Ein 34-jähriger Tscheche wird beschuldigt, am 29. Mai 2021 gegen 20:25 Uhr in der Adolf-Schärf-Straße in Linz bei einem Pkw die Seitenscheiben eingeschlagen und aus dem Fahrzeug ein Navigationsgerät gestohlen zu haben. Das Duo konnte von der Polizei gegen 21 Uhr in der Galvanistraße in Linz mit ihrem Pkw gestellt werden. Der Fahrer konnte davonlaufen, der 34-jährige Beifahrer wurde festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum Linz eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV