Anzeigenhagel bei Schwerpunktkontrollen. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Landesverkehrsabteilung OÖ

Die Landesverkehrsabteilung OÖ führte am 18. Mai 2021 und 26. Mai 2021, jeweils von 2:30 Uhr bis 12 Uhr, Schwerpunktkontrollen bezüglich der Überladung von Lastkraftwagen, welche zum Transport von Rundholz bestimmt sind, durch. Dabei konnten teils schwerwiegende Überladungen festgestellt werden. Bei einem erlaubten Höchstgewicht von 44 Tonnen konnte ein Lkw mit insgesamt 63,3 Tonnen angehalten werden. Das Fahrzeug überschritt das erlaubte Höchstgewicht somit um fast 20 Tonnen. Sämtlichen überladenen Lkw wurde die Weiterfahrt untersagt und das Rundholz musste umgeladen werden. Insgesamt wurden 104 Anzeigen an die jeweiligen Bezirksverwaltungsbehörden vorgelegt.

Sandfilter explodierte – Arbeiter schwer verletzt

Bezirk Linz-Land

Sandfilter explodierte – Arbeiter schwer verletzt

Zu einem Arbeitsunfall kam es am 28. Mai 2021 um 17:40 Uhr im Gemeindegebiet von Piberbach. Ein 58-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land war dabei an seinem Zweitwohnsitz bei der Befüllung eines Schwimmbades im dazugehörigen Technikschacht mit Vorbereitungsarbeiten beschäftigt. Aus noch ungeklärter Ursache explodierte plötzlich der Sandfilterbehälter. Der Mann wurde schwer verletzt ins Kepler Uniklinikum geflogen.

Biker wollte Kollision verhindern und stürzte

Bezirk Vöcklabruck

Biker wollte Kollision verhindern und stürzte

Schwer verletzt wurde ein 51-jähriger Motorradfahrer aus dem Bezirk Vöcklabruck am 28. Mai 2021 gegen 16:15 Uhr bei einem Verkehrsunfall im Gemeindegebiet von Unterach am Attersee. Er war auf der B151 Richtung Mondsee unterwegs. Zur selben Zeit fuhr ein 59-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck von der Gemeindestraße Am Kogl Richtung B151 und wollte bei der dortigen Kreuzung links abbiegen. Um eine Kollision zu verhindern, bremste der Biker stark ab, stürzte und schlitterte über die Fahrbahn. Der Schwerverletzte wurde ins Klinikum Vöcklabruck geflogen.

Frau bei Unfall eingeklemmt

Bezirk Wels-Land

Ein schwerer Verkehrsunfall passierte am 28. Mai 2021 kurz nach 12 Uhr im Gemeindegebiet von Steinhaus. Dabei lenkte eine 59-Jährige aus Wels ihren Pkw auf der Kremsmüllerstraße Richtung B138. Zum selben Zeitpunkt fuhr ein 25-jähriger Serbe aus dem Bezirk Wels-Land seinen Wagen auf der B138 Richtung Sattledt. Laut Angaben der 59-Jährigen, habe sie beim Linksabbiegen den herannahenden Pkw des Mannes übersehen. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß, wobei die Frau in ihrem Auto eingeklemmt wurde. Nach der Rettung durch die Feuerwehr wurde sie schwer verletzt ins Klinikum Wels-Grieskirchen eingeliefert. Der 25-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde ebenso ins Klinikum Wels-Grieskirchen gebracht.

Diebstahl aus Pkw rasch geklärt

Stadt Linz

Weil ein Mann am 28. Mai 2021 gegen 6:30 Uhr in der Linzer Anzengruberstraße bei mehreren geparkten Pkw versucht haben soll, ob diese versperrt sind, gingen einige Anrufe bei der Polizei ein. Einer Streife gelang es, den Mann, einen 26-jährigen Serben, im Bereich der Wiener Straße anzuhalten. In der Zwischenzeit fand eine weitere Streife in der Anzengruberstraße eine Kartonschachtel mit zahlreichen Objekten, die üblicherweise in Pkw verwahrt werden. Zwei Zeugen bestätigten, dass der Festgenommene die Schachtel zuvor dort abgestellt hatte. Zur selben Zeit zeigte ein 24-jähriger Linzer bei der Polizeiinspektion Kleinmünchen an, dass ihm aus seinem unversperrten Pkw mehrere Objekte gestohlen worden seien. Die Beschreibung der Dinge deckte sich mit jenen in der Schachtel. Der 26-Jährige zeigte sich grundsätzlich geständig, verweigerte dann aber jede weitere Aussage. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Moped und Pkw kollidierten

Bezirk Ried

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorfahrrad kam es am 28. Mai 2021 gegen 7 Uhr im Gemeindegebiet von St. Marienkirchen. Ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Ried fuhr dabei mit seinem Pkw auf dem Güterweg Unering Richtung Stocket. An der Kreuzung mit der Danter Gemeindestraße wollte er diese geradeaus überqueren. Zum selben Zeitpunkt kam von rechts ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen mit seinem Moped. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Jugendliche zu Sturz kam. Er wurde unbestimmten Grades verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert.

Jugendliche Schutzgeld-Erpresser ausgeforscht

Bezirk Vöcklabruck

Jugendliche Schutzgeld-Erpresser ausgeforscht

Zwei befreundete 16-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck, ein österreichischer und ein nordmazedonischer Staatsangehöriger, hielten sich am Abend des 27. Mai 2021 in der Nähe des Bahnhofes in Attnang-Puchheim auf. Dort trafen sie auf einen 15-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden. Diesen schüchterte der Nordmazedonier ein, indem er ihn schubste, festhielt und auf den Kopf drehte. Der andere forderte Bargeld, damit ihn sein Freund in Ruhe lassen würde. Danach ging er mit dem Opfer zu einem in der Nähe befindlichen Bankomaten. Nach der Behebung nahm der 16-jährige Österreicher den Geldschein an sich. Daraufhin ließen sie den Schüler in Ruhe. Bei den Ermittlungen gegen die vorerst unbekannten Täter kamen die Polizisten rasch auf die beiden Beschuldigten. Diese zeigten sich bei einer ersten Befragung nicht geständig. Der Österreicher gab jedoch zu, sich das Geld geborgt zu haben. Nach Abschluss der Ermittlungen werden die beiden bei der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt.

Mopeds kollidierten

Bezirk Perg

Zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Mopedlenkern kam es am 27. Mai 2021 gegen 21 Uhr im Gemeindegebiet von Schwertberg. Ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Perg fuhr dabei mit seinem Mofa auf der Gemeindestraße Windegg Richtung Ortsteil Windegg. Vor ihm fuhr ein weiterer 15-Jähriger aus dem Bezik Perg, auf dessen Sozius noch ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Perg saß. Auf der Höhe des Hauses Windegg 26 wollte er links abbiegen, wobei es zur Kollision mit dem dahinterfahrenden Jugendlichen kam. Beide Fahrzeuge kamen zu Sturz und der Hinterherfahrende wurde unbestimmten Grades verletzt. Er wurde ins Ukh Linz eingeliefert. Die beiden anderen blieben unverletzt.

Mann raste mit 136 km/h durch 70er-Zone

Bezirk Vöcklabruck

Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Braunau fuhr mit seinem Pkw am 27. Mai 2021 gegen 15:35 Uhr auf der Attergau Landesstraße, L540, Richtung Vöcklamarkt. Im Ortschaftsbereich Hipping, Gemeinde Berg im Attergau, wurde der Mann in einer 70er-Zone mit 136 km/h gemessen. Bei der Anhaltung zeigte sich der Mann bezüglich der massiven Geschwindigkeitsüberschreitung wenig beeindruckt und uneinsichtig. Er gab lediglich an, er habe vorher einen Pkw überholt und sei deshalb einfach zu schnell gefahren. Er wird bei der BH Vöcklabruck angezeigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV