Eishockey: Red Bulls verstärken sich mit erfahrenem finnischen Stürmer

Der EC Red Bull Salzburg freut sich über die Verpflichtung des finnischen Stürmers Jan-Mikael Järvinen. Der 33-Jährige ist zweifacher finnischer Meister und hat in der letzten Saison mit den Malmö Redhawks in der schwedischen Top-Liga SHL gespielt.

Jan-Mikael Järvinen ist ein erfahrener Verteidiger, der bis 2019 acht Jahre für den finnischen Spitzenclub Tappara Tampere in der Liiga gespielt hat. Aufgewachsen ist er allerdings bei Ilves, wo damals auch sein Vater Kari Järvinen als Nachwuchstrainer gearbeitet hat (Tappara und Ilves teilen sich die Eisarena in Tampere). Nach der Juniorenzeit und drei Profi-Spielen bei Ilves kam Järvinen über Umwege 2011 zu Tappara und wurde dort zu einem wertvollen Stammspieler, der mit dem Club zweimal finnischer Meister wurde sowie vier weitere Male das Finale erreichte.

In der Saison 2019/20 verließ er erstmals das finnische Eis und spielte eine Saison bei den Adler Mannheim in der DEL. In der letzten Spielzeit ging Järvinen nach Schweden und punktete für die Malmö Redhawks. In insgesamt 614 Pflichtspielen als Profi traf der Finne 79 Mal ins Schwarze und gab 255 Vorlagen.

Auch mit den Red Bulls ist Järvinen bereits in Berührung gekommen, als sich Tappara und Salzburg in der CHL-Gruppenphase 2017/18 begegnet sind. Die Finnen setzten sich damals in beiden Spielen gegen die Red Bulls durch.

„Die Red Bulls wollen in der heimischen Meisterschaft zurückschlagen und haben eine klare Vision, wie sie wieder an die Spitze kommen wollen“, weiß „Mixa“ Järvinen, der sich selbst als mannschaftsdienlichen Spieler sieht: „Ich kann das Spiel gut aufziehen und versuche immer, gute Torchancen für meine Teamkollegen herauszuspielen. Persönlich kenne ich zwar noch niemanden in Salzburg, aber es ist eine kleine Eishockeywelt und die meisten Namen sind mir schon irgendwann untergekommen. Ich werde jedenfalls alles geben, um mit den Red Bulls erfolgreich zu sein und freue mich auf meine neue Aufgabe.“

Rick Schofield nicht mehr im Kader der Red Bulls
Der kanadische Stürmer Rick Schofield wird in der zukünftigen Mannschaft des EC Red Bull Salzburg nicht mehr berücksichtigt. Der 34-Jährige kam in der letzten Saison zu den Red Bulls und hat in 51 Spielen 17 Tore und 29 Assists erzielt. Die Red Bulls bedanken sich bei dem Spieler für seine gezeigten Leistungen und den Einsatz und wünschen ihm und seiner Familie weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

Foto: EC Red Bull Salzburg/GEPA

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV