Ab 29. Mai Impfanmeldung für alle ab 16 Jahre geöffnet und direkte Buchung möglich

Nachdem im ersten Schritt alle Registrierten die Möglichkeit zur Terminbuchung erhalten haben, wird das Anmeldungsportal ab Samstag, 29. Mai, für alle Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher ab 16 Jahre freigeschaltet. Unter www.ooe-impft.at sind damit für alle, die sich einen Termin buchen möchten, die freien Impftermine in ganz Oberösterreich ersichtlich und direkt buchbar. Das Impfangebot wird laufend an allen Standorten evaluiert und bei besonders stark frequentierten Standorten erweitert, um dort zusätzliche Kapazitäten zu schaffen. Gedeckelt sind diese Kapazitäten durch die Zuteilungen der Impfstoffe durch den Bund und können, bei entsprechend angekündigten Mengen, umgehend um neue Termine ergänzt werden. Somit können auch sehr rasch wieder freie Termine entstehen.

Knapp 95.000 Vorregistrierte haben bereits Termin gebucht

Von den insgesamt mehr als 209.000 Registrierten haben bis dato rund 95.000 Menschen einen Impftermin gebucht. Das Angebot des SMS-Benachrichtigungsservices für einen „Last minute“-Termin haben bereits über 3.600 Personen (Stand 27.05.2021) genutzt und somit signalisiert, dass sie auch kurzfristig freiwerdende oder neue Termine in der Nähe nutzen wollen. Damit ist auch die Möglichkeit für einen raschen Ersatz bei kurzfristigen Ausfällen gesorgt, um den bereitgestellten Impfstoff so rasch als möglich zu verimpfen.

Jeder Termin mit gesichertem Impfstoff hinterlegt

In Oberösterreich werden nur Impftermine angelegt, die mit gesicherten Impfdosen durch den Bund gedeckt sind. Jetzt sind Termine für die kommenden sechs bis acht Wochen buchbar. Aktuell stehen bis Mitte Juli über 41.000 freie Termine zur Verfügung. Sobald weitere Impfstoffmengen vom Bund hinzukommen, werden die Terminslots ergänzt. Auch für den Fall größerer zusätzlicher Impfstoffzuteilungen ist das Land gemeinsam mit dem Roten Kreuz und der Firma WEMS für die Ausweitung der Impfkapazitäten/Impfstraßen gut vorbereitet.

Von KW 22 bis KW 28 insgesamt mehr als 226.000 Erstimpfungen geplant

Diese werden zum Großteil an den öffentlichen Impfstraßen verimpft. Der Rest verteilt sich auf betriebliches Impfen, den niedergelassenen Bereich sowie die oö. Spitäler. Die in den öffentlichen Impfstraßen geplanten Impfungen werden unter www.ooe-impft.at rollierend für die kommenden sechs bis acht Wochen angezeigt. Zusätzlich zu den rund 226.000 Erstimpfungen sind für den Zeitraum von KW 22 bis KW 28 weitere 360.000 Zweitimpfungen in OÖ eingeplant.

So erfolgt die Terminbuchung ab 29. Mai für ganz OÖ – auch Benachrichtigungsservice möglich

  • Nach Eingabe der erforderlichen Daten  werden alle freien Impftermine inkl. des jeweils vorgesehenen Impfstoffes für ganz Oberösterreich angezeigt.
  • Der individuell passende Termin kann im eigenen Wohnortbezirk aber auch in jedem anderen Bezirk in OÖ gewählt werden.
  • Sollte kein geeigneter Termin am Wunschstandort gefunden werden, ist eine Anmeldung für eine SMS-Benachrichtigung möglich. Damit werden Impfwillige sofort bei Freiwerden eines Termins oder sobald neue Termine hinzugefügt werden, informiert. Dieses Benachrichtigungsservice kann für das Impfangebot im eigenen Bezirk oder für ganz Oberösterreich ausgewählt werden. Es werden laufend neue Termine eingebucht.
  • Der gebuchte Termin wird einem per SMS bzw. E-Mail bestätigt, daher ist es besonders wichtig, E-Mail und Handy-Nummer noch einmal auf Richtigkeit zu prüfen.
  • Die Übermittlung der Terminbestätigung kann ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Sicherheitshalber sollte auch der Spam-Ordner geprüft werden.
  • Der Termin zur Zweitimpfung wird mit Ihnen bei der Erstimpfung vereinbart.
  • Falls für den Impfwilligen ein früherer Termin bei erfolgter Buchung möglich ist, kann man den bisherigen stornieren und das frühere Angebot vereinbaren. (ab 29.5.) Eine Doppelbuchung ist nicht möglich.

Achtung! Termine unbedingt einhalten!

Seitens des Krisenstabes wird dringend ersucht, die gebuchten Termine auch verlässlich einzuhalten. Sollte der Termin im Ausnahmefall nicht wahrgenommen werden können, bitten wir diesen mittels Stornobutton im Terminbestätigungsmail zu stornieren. Damit wird der Termin wieder für andere Impfinteressierte frei.

Mehr Infos zur Buchung bzw. dem Ablauf am Impfstandort schon jetzt in Form eines Erklärvideos unter: www.ooe-impft.at

Weiterhin Impfungen bei der Hausärztin, beim Hausarzt und zusätzlich in den Betrieben

Geimpft wird natürlich auch weiterhin von rund 600 niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten in Oberösterreich. Vor allem Schwangeren, Hochrisikopatientinnen und -patienten sowie Menschen höheren Alters wird empfohlen, sich wie bisher vorrangig bei der Hausärztin, beim Hausarzt impfen zu lassen. Diese kennen den Gesundheitszustand ihrer Patientinnen und Patienten am besten.

Auch das betriebliche Impfen hat diese Woche gestartet. Rund 100 Betriebe nehmen diese Impfmöglichkeit in Anspruch.

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV