Zwei Einschleichdiebe gefasst//Kind beim Überqueren der Straße verletzt. Aktuelle oö. Polizeimeldungen

Kind beim Überqueren der Straße verletzt

Bezirk Wels

Ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Wels fuhr am 18. Mai 2021 gegen 16:30 Uhr mit seinem Pkw auf der Siebenbürgerstraße im Gemeindegebiet Wels in südliche Richtung, als ein 8-Jähriger aus dem Bezirk Wels an einer Bushaltestelle aus einem Bus ausstieg und die Straße hinter dem Bus laufend überqueren wollte. Es kam zur Kollision mit dem Pkw des 25-Jährigen. Das Kind wurde unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Klinikum Wels eingeliefert.

Demonstranten blockierten Fahrbahn

Stadt Linz

Am 17. Mai 21 gegen 17:30 Uhr wurde die Linzer Polizei in die Zollamtstraße gerufen, weil dort Personen die Fahrbahn blockierten. Vor Ort konnten drei Personen angetroffen werden, welche beim Pfarrplatz sämtliche Fahrspuren sitzend blockierten, wodurch ein erheblicher Rückstau entstand. Die Personen demonstrierten unangemeldet mit umgehängten Schildern gegen den Klimawandel. Weil sie die Fahrbahn nicht freiwillig verlassen wollten, mussten die drei Personen von der Fahrbahn weggetragen werden. Zwei davon gaben ihre Identität nicht bekannt, weshalb sie vorübergehend festgenommen und ins Linzer Polizeianhaltezentrum eingeliefert wurden. Alle drei werden angezeigt.

Überfall auf Rollstuhlfahrer

Stadt Linz

Am 17. Mai 2021 gegen 18 Uhr wurde die Polizei zum Schillerplatz in Linz gerufen, da eine 39-jährige Passantin aus Linz einen Überfall auf einen schwer körperlich beeinträchtigten Rollstuhlfahrer meldete. Der 55-Jährige gab an, von einem Mann mit schwarzer Bekleidung, schwarzem Rucksack mit einigen blauen Applikationen, vermutlich südländischer Herkunft und stark gebrochenem Deutsch angesprochen worden zu sein. Dieser hielt den 55-Jährigen am Rücken und an der Schulter fest, raubte ihm seine braune Umhängetasche und flüchtete in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Unbekannten blieb erfolglos. Das Kriminalreferat des Linzer Stadtpolizeikommandos bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 059133 453333.

Zwei Einschleichdiebe gefasst

Bezirk Vöcklabruck

Ein 28-jähriger und ein 62-Jähriger, beide aus Ungarn, reisten am 13. Mai 2021 mit ihrem Pkw entgegen der geltenden Covid-19-Bestimmung nach Österreich ein, um Gelddiebstähle zu begehen. Die beiden konnten noch am selben Tag von Anrainern beim Auskundschaften von Häusern in der Gemeinde Gampern im Bezirk Vöcklabruck beobachtet und daraufhin von Beamten der Polizeiinspektion Timelkam kontrolliert werden. Die Überprüfung der beiden ergab, dass die österreichische Justiz, sowie die Polizei Vöcklamarkt die beiden wegen mehrerer verübter Einschleichdiebstähle suchte.
Nach der Einvernahme für die Staatsanwaltschaft, sowie nach Rücksprache mit der BH Vöcklabruck, die wegen der Covid-19-Übertretung eine Sicherheitsleistung einforderte, verließen die beiden die Polizeiinspektion.
Am 14. Mai 2021 erbettelten die zwei Diebe bei einer sozialen Einrichtung noch einige hunderte Euro, obwohl sie ausreichend Bargeld für die Rückreise bei sich hatten und fuhren anschließend weiter. Im Bezirk Kirchdorf schlichen sich die zwei Diebe in einem Pfarrheim ein und stahlen Bargeld. Dabei überraschte sie der Pfarrer und sie wurden von der Einsatzgruppe für organisierte Straßenkriminalität festgenommen und der Polizei Timelkam übergeben. Beide Täter, die wegen gewerbsmäßigem Diebstahl angezeigt werden, wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels in die Justizanstalt eingeliefert.

Raubüberfall in Wohnung

Stadt Linz

Drei bis dato Unbekannte drangen am 16. Mai 2021 gegen 1 Uhr in die Wohnung eines 19-Jährigen aus Linz ein und nötigten die vier darin befindlichen Opfer im Alter zwischen 17 und 19 Jahren deren Handys auszuhändigen. Während der erste Täter die Opfer verbal bedrohte, wurden durch den zweiten Täter mehrere Wertgegenstände in eine mitgeführte blaue Einkaufstasche geräumt. Der dritte Täter hielt sich währenddessen im Hintergrund wobei dieser ein Klappmesser in der Hand hielt. Die drei wurden wie folgt beschrieben:
1. Täter: ca 190 cm, korpulent, weiße Sturmhaube, trug eine
grau/schwarze „Strauß-Softshelljacke“, dunkle Jean, sprach Deutsch mit türkischen Akzent
2. Täter: blaue Einkaufstasche, schwarze Sturmhaube, schwarze Weste, blaue Jean, ca 170cm, schlank
3. Täter: mit Messer bewaffnet, schwarze Sturmhaube, schwarze Jogginghose, schwarze Weste od Pulli mit Kapuze, ca 175cm, mollig.
Erst zwölf Stunden nach der Tat erstatteten die Opfer Anzeige bei der Polizei, weil sie Repressalien wegen der Covid-19 Bestimmungen befürchteten.

Unfall mit Lkw und sieben Pkw

Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 62-jähriger Slowake fuhr am 18. Mai 2021 gegen 7 Uhr mit einem Lkw samt Anhänger am 2. Fahrstreifen der A1 Westautobahn im Gemeindegebiet von Ansfelden Richtung Salzburg. Unmittelbar vor dem Knoten Linz kam es zum Auffahrunfall mit den vor ihm im Rückstau stehenden Fahrzeuge. Durch den Anprall wurde eine Kettenreaktion mit sieben beteiligten Autos ausgelöst. Sechs Personen wurden durch den Unfall unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung in das Unfallkrankenhaus und in das Kepler Uniklinikum gebracht.

E-Bikerin verletzt

Bezirk Vöcklabruck

Eine 19-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 18. Mai 2021 gegen 7 Uhr mit ihrem Pkw im Gemeindegebiet von Schwanenstadt in Richtung Linzerstraße. Beim Überqueren des entlang der Linzerstraße führenden Gehsteigs kam es zum Zusammenstoß mit einer 62-jährigen E-Bikerin aus dem Bezirk Vöcklabruck. Die 62-Jährige wurde auf die Fahrbahn geschleudert und dabei schwer verletzt. Sie wurde mit der Rettung in das Landeskrankenhaus Vöcklabruck eingeliefert.

E-Scooter-Fahrer nach Zusammenstoß mit Pkw gestürzt

Bezirk Ried

E-Scooter-Fahrer nach Zusammenstoß mit Pkw gestürzt

Ein 20-Jähriger italienischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Ried fuhr mit einem E-Scooter am 18. Mai 2021 gegen 11.30 Uhr im Gemeindegebiet von Ried auf dem Gehweg neben der B134 von der Försterstraße kommend Richtung Zentrum. Zur gleichen Zeit bog ein 61-Jähriger aus dem Bezirk Ried mit seinem Pkw von einem Parkplatz auf die B 143 und wollte nach rechts Richtung Aurolzmünster weiterfahren. Dabei kam es zum Unfall, bei dem der 20-Jährige offensichtlich im Bereich des vorderen Kotflügels gegen den Pkw des Fahrzeuges stieß und stürzte. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Krankenhaus Ried eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV