Corona-Hochzeit. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Freistadt

Am 14. Mai 2021 kurz vor 18 Uhr erhielt die Polizei Freistadt den Auftrag, zu einer Corona-Party im Bezirk Freistadt zu fahren, da in der Nähe von einem Haus offensichtlich 40 Pkw stehen sollen. Mit dem 43-jährigen Hausbesitzer und seiner 40-jährigen Gattin wurde Kontakt aufgenommen. Die beiden zeigten sich zuerst nicht kooperativ. Weitere Streifen fuhren zum Objekt, um eine Eskalation zu verhindern. Die zuständige Gesundheitsbehörde ordnete nach Kontaktaufnahme an, die Corona-Hochzeit nicht aufzulösen, sondern lediglich die Teilnehmer bei der Bezirkshauptmannschaft Freistadt anzuzeigen. Die Identitätsfeststellungen verliefen reibungslos und ohne Vorkommnisse ab. Gesamt waren 40 Erwachsene und Kinder bei der Hochzeitsfeier anwesend.

Drei verletze Frauen bei Verkehrsunfall

Bezirk Urfahr-Umgebung

Am 15. Mai 2021 gegen 11:40 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall entlang der B 127 bei der Abbiegung Dürnberg in Ottensheim. Ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr gemeinsam mit einer 35-Jährigen entlang der B 127 und hielt bei der Abbiegung Dürnberg aufgrund von Gegenverkehr an. Eine dahinter befindliche 67-jährige Lenkerin hielt gemeinsam mit ihrem Mitfahrer aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung ebenfalls an. In weiterer Folge fuhr eine 34-jährige Linzerin mit ihrem Pkw auf den der 67-Jährigen auf, der wiederum auf den vordersten Pkw aufprallte. Die 35-jährige Beifahrerin des ersten Fahrzeuges, die 67- jährige Lenkerin des zweiten und die 34-jährige Lenkerin des dritten Pkw wurden dadurch leicht verletzt und in das Krankenhaus eingeliefert.

Zwei E-Biker verletzt

Bezirk Schärding

Ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Schärding und seine 63-jährige Gattin lenkten am 15. Mai 2021 gegen 15:15 Uhr ihre E-Bikes auf der Harter Landesstraße im Ortsgebiet von Eggerding Richtung Andorf. Dabei kollidierten die beiden Radfahrer aus noch ungeklärter Ursache und kamen im Kreuzungsbereich zur L 1145 zu Sturz. Dabei verlor die 63-Jährige das Bewusstsein und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Ried geflogen. Der Gatte erlitt durch den Sturz ebenfalls leichte Verletzungen.

Tannenbaum gestohlen

Bezirk Rohrbach

Am Abend des 14. Mai 2021 wurde von Mitarbeitern der Gemeinde Niederkappel, unter der Federführung des Bürgermeisters, vor der Pfarrkirche eine 15-Jährige und etwa fünf Meter hohe Nordmanntanne zur Verschönerung des Kirchen- und Ortsplatzes mit einem Kleinbagger eingepflanzt. Unbekannte Täter rissen diese Tanne in der Nacht zwischen 2 – 2:30 Uhr, vermutlich mit einer Zugmaschine, aus der Verankerung und schleiften diese durch das Ortsgebiet Richtung Lembach davon. Nachdem der Bürgermeister dies zur Anzeige brachte, verfolgten die Polizisten die Schleifspuren, die sie bis zur Gemeinde Hofkirchen im Mühlkreis zum Marktbrunnen führten. Dort wurde die beschädigte Tanne ramponiert abgelegt. Von den Tätern fehlt bislang noch jede Spur.

Nach Sturz reanimiert

Bezirk Urfahr-Umgebung

Am 14.05.2021 um 21:18 Uhr ereignete sich auf der L 1510 bei Straßenkilometer 6,4 unmittelbar vor der Ortseinfahrt Freilassing ein Verkehrsunfall mit Eigenverletzung, bei dem ein 67-jähriger Motorradlenker aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung verletzt wurde. 
Der Lenker war auf der Eschelberger Landesstraße aus Rottenegg kommend Richtung Herzogsdorf unterwegs und kam aus noch ungeklärter Ursache zu Sturz und blieb bewusstlos auf der Fahrbahn liegen. Diesen Unfall konnte eine Zeugin wahrnehmen, die sofort die Einsatzkräfte alarmierte, sowie gemeinsam mit weiteren Ersthelfern Erste Hilfe leistete. Der Gestürzte ist noch an der Unfallstelle von den Rettungskräften reanimiert und anschließend mit dem Notarzt in das Krankenhaus eingeliefert worden. Die Ursache für das Sturzgeschehen ist derzeit noch nicht bekannt.

Polizistinnen nahmen Angreiferin fest

Stadt Linz

Am 14. Mai 2021 gegen 21:10 Uhr verständigte ein Mann die Polizei, da er beim Busterminal am Linzer Hauptbahnhof von zwei Jugendlichen bedroht werde. Beim Eintreffen konnte zu diesen 3 Personen noch eine 44-jährige Linzerin angetroffen werden. Diese verhielt sich von Beginn an störend, gestikulierte wild um sich und schrie lautstark herum. Trotz mehrmaliger Aufforderung hielt sie keinen Abstand zu den Beamtinnen ein, ging immer wieder auf sie zu und musste mehrmals mit der ausgestreckten Hand weggedrückt werden. Daraufhin begann sie noch die Polizistinnen wüst zu beschimpfen und zu bespucken. Nach der Aufforderung von unterstützenden Streifen schmiss die 44-Jährige ihre Sachen zu Boden und ging plötzlich auf eine der beiden Polizistinnen los und schlug mit der Faust gegen ihren Oberkörper. Die beiden Polizistinnen nahmen die Angreiferin fest – sie wird angezeigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV