Landeshauptmann Thomas Stelzer im LIVE-TALK mit den Auslandsoberösterreichern/innen des Netzwerkes OÖ International

Die gebürtige Puchenauerin Dr.in Doris Berger, leitende Kuratorin des neuen OSCAR-Museums in Los Angeles und der Teamchef der israelischen Fußball-Nationalmannschaft, Willi Ruttensteiner aus Wolfern, plauderten als LIVE-GÄSTE mit dem Landeshauptmann und Moderator Florian Danner

„Guten Morgen und Mahlzeit nach Amerika, schönen Nachmittag und guten Abend nach Europa und Afrika, gute Nacht nach Asien und Australien“, so hieß der Landeshauptmann seine Landsleute im Ausland beim 1. Online LIVE-TALK des Netzwerkes von OÖ International willkommen.

„In Zeiten von COVID-19 ist ein persönlicher Kontakt mit unseren Landsleuten im Ausland kaum möglich. Daher wollte ich mich über diese digitale Plattform austauschen, persönliche Anliegen entgegennehmen und aktuelle Fragen beantworten. Der direkte Kontakt zu unseren Mitgliedern ist mir sehr wichtig. Denn sie repräsentieren unser Bundesland in der Ferne und sind unsere Botschafterinnen und Botschafter Oberösterreichs“, so  Landeshauptmann Thomas Stelzer.

Grund zum informellen Austausch gab es genug. Die Landsleute hatten vielen brennende Fragen, die Großteils beantwortet werden konnten, so zum Beispiel: „Wie sieht die aktuelle COVID-19-Situation in Oberösterreich aus? Können wir im Sommer Urlaub in der Heimat machen? Gibt es eine Möglichkeit, mich in OÖ impfen zu lassen? Wie geht es dem Wirtschaftsstandort OÖ aufgrund der Pandemie? Gibt es eine organisatorische Unterstützung, wenn ich wieder in der Heimat Fuß fassen möchte? Wie können meine Kinder, die im Ausland geboren wurden, eine enge Verbindung zu OÖ  aufbauen? Gibt es Austauschmöglichkeiten? Was macht OÖ im Bereich Digitalisierung?

Zwei Landsleute aus den Bereichen Kultur und Sport wurden beim LIVE-TALK vor den Vorhang geholt: Dr.in Doris Berger, leitende Kuratorin des Academy Museum of Motion Pictures (Oscar Museum) in Los Angeles, das Ende September diesen Jahres offiziell eröffnet wird – und Willi Rutensteiner, Sportdirektor und Teamchef der israelischen Fußball-Nationalmannschaft, der auch über die aktuelle angespannte Lage vor Ort berichtete.

Zum Ausklang wurden noch zwei Exemplare des neu erschienenen Buches „Österreichisches Deutsch oder Deutsch in Österreich?“ des gebürtigen Attnang-Puchheimers Dr. Stefan Dollinger verlost. Dollinger ist Professor für Sprachwissenschaften an der British Columbia University in Vancouver/Kanada.

Über 800 Landsleute aus rund 100 Ländern auf allen Kontinenten der Welt sind Mitglied von OÖ International. Die Palette reicht von Entwicklungshelfern/innen und Diplomaten/innen über Sportler/innen und Kulturschaffenden bis hin zu Lehrenden und Studierenden oder bekannten Wirtschaftsgrößen. Selbstverständlich wird oftmals auch der großen Liebe wegen ins Ausland gegangen und dort eine Familie gegründet.

Wer im Ausland lebt, fühlt sich oftmals noch viel enger mit seiner Heimat verbunden. „Über unser Netzwerk OÖ International bleiben wir mit unseren Landsleuten im Ausland bestens vernetzt, auch in Krisenzeiten. Dieser Zusammenhalt ist mir wichtig. Denn: Einmal Oberösterreicher – immer Oberösterreicher“, so der Landeshauptmann abschließend.

©Land OÖ/Max Mayrhofer

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV