Mann bei Forstarbeiten verstorben//Rehbock durchschlug Frontscheibe. Oö Polizeimeldungen

Bezirk Vöcklabruck

Bei Forstarbeiten kam ein 79-jähriger Pensionist in Ampflwang ums Leben. Am 3. Mai 2021 war der Mann mit dem Traktor in steilem Gelände tätig. Seine Ehefrau fand ihn gegen 18:45 Uhr in der Nähe seines Traktors leblos am Boden liegend und alarmierte die Rettung. Die Rettungskräfte konnten jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Familie des Verunglückten wurde vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.

Suche nach 9-Jährigem erfolgreich

Bezirk Wels-Land

Ein 9-Jähriger wollte am 3. Mai 2021 von Stadl-Paura zu Fuß zu seinem Vater nach Taufkirchen an der Trattnach spazieren. Nach einem ca. 20 km langen Fußmarsch wurde der Bub schließlich von seinem Papa gefunden.
Gegen 17:34 Uhr zeigte die Betreuerin des 9-Jährigen an, dass der Bub seit einer Stunde abgängig sei. Folglich wurde eine Fahndung eingeleitet, bei der mehrere Polizeistreifen, nämlich fünf Streifen der Polizei Lambach, zwei Streifen der Polizei Gunskirchen und eine Streife des Bezirkspolizeikommandos Wels-Land sowie zwei Diensthundestreifen der Polizeidiensthundeinspektion (PDHI) Laakirchen, im Einsatz waren. Auch der Polizeihubschrauber des BM.I „Libelle“ war an der Suche beteiligt.
Um 20:15 Uhr verständigte die Betreuerin die Polizei, dass der Vater seinen abgängigen Sohn in der Ortschaft Galspach gefunden habe und er wohlauf sei. Der 9-Jährige war zu Fuß unterwegs gewesen und hatte nur Hausschuhe an.

Alkolenker kollidierte mit Gegenverkehr

Bezirk Braunau

Ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Braunau fuhr am 3. Mai 2021 gegen 11:20 Uhr mit seinem Pkw im Gewerbepark im Ortsgebiet von Munderfing in Richtung Mattighofen. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 42-Jährigen aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung. Dabei erlitten die Frau und ihre 26-jährige Beifahrerin aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung Verletzungen unbestimmten Grades. Der 53-jährige Mann blieb unverletzt, ein bei ihm durchgeführter Alkotest ergab einen Blutalkoholgehalt von 0,98 Promille.

Pkw-Lenker stieß gegen Straßenbahn

Bezirk Linz-Land

Ein 58-jähriger Slowene fuhr am 3. Mai 2021 gegen 7:30 Uhr mit seinem Pkw auf der B1 in Traun von Linz kommend in Richtung Pasching. Bei der Kreuzung mit der L1390 bog er trotz Rotlicht der Verkehrsampel nach rechts über die dortige Gleisanlage in die L1390 ein und stieß dabei mit einer Straßenbahn der Linie 4 zusammen. Der Pkw wurde vom Schienenfahrzeug an der Fahrzeugfront erfasst, drehte sich um zirka 90 Grad und kam auf der Gleisanlage zum Stillstand. Die Straßenbahn kam auf der B1 zum Stillstand. 
Der Mann erlitt beim Verkehrsunfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde ins UKH Linz eingeliefert. Die 40-jährige Lenkerin der Straßenbahn aus dem Bezirk Linz-Land und ihre Fahrgäste blieben unverletzt.

Jugendliche brachen Automaten auf

Bezirk Grieskirchen

Nach umfangreichen Erhebungen durch Polizisten aus Bad Schallerbach konnten insgesamt vier Beschuldigte im Alter zwischen 14 und 18 Jahren, allesamt aus dem Bezirk Grieskirchen, ausgeforscht werden, welche im April 2021 auf den Bahnhöfen Bad Schallerbach und Grieskirchen die dortigen Snack- und Getränkeautomaten aufbrachen. Sie manipulierten die Geräte durch starkes Schütteln und Schwenken derart, dass dadurch Waren und Getränke unentgeltlich entnommen werden konnten.
Während der Gesamtschaden der gestohlenen Waren nur wenige Euro beträgt liegt die durch die Beschädigungen an den Snackautomaten entstandene Schadenshöhe bei mehreren tausend Euro.
Die Beschuldigten werden der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt, sie zeigten sich allesamt geständig.

Rehbock durchschlug Frontscheibe

Bezirk Ried im Innkreis

Zu einem Unfall mit einem Rehbock kam es am 3. Mai 2021 auf der L 513 der Unterinnviertler Landesstraße. Das Tier wurde bei dem Unfall getötet.
Gegen 18:15 Uhr war ein 47-jähriger Autolenker aus dem Bezirk Ried im Innkreis auf der L 513 in Richtung Riedau unterwegs, als plötzlich ein Rehbock unvermittelt in die fahrerseitige Front des Pkw sprang. Der Rehbock kam durch den Aufprall in den Gegenverkehr und wurde dann gegen die Frontscheibe eines Omnibusses geschleudert. Der Rehbock durchschlug dabei die Frontscheibe und landete auf der vordersten Sitzreihe.
Dort saß eine 55-jährige Frau aus Ried im Innkreis. Sie erlitt bei dem Zusammenprall mit dem Tier Verletzungen unbestimmten Grades. Im Bus befanden sich vier weitere Fahrgäste, die unverletzt blieben. Die FF Breitenried war bei dem Unfall im Einsatz. Ein Feuerwehrmann und Jäger kümmerte sich um das tote Tier. Der Lenker des Omnibusses und die Frau wurden von der Rettung ins Krankenhaus Ried im Innkreis gebracht. Alkotests bei den Lenkern verliefen negativ.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV