Bad Ischl: Bergsteiger aus Notlage gerettet

Ein 55-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land unternahm am Staatsfeiertag um 10:30 Uhr eine Wanderung von Weißenbach am Attersee Richtung Leonsbergalm im Gemeindegebiet von Bad Ischl. Im Bereich der Loizalm konnte er auf dem schneebedeckten Boden keine Wegmarkierungen mehr ausmachen und kehrte deshalb um. Bergabwärts kam er immer weiter in unwegsames bewaldetes Gelände und verlor schließlich die Orientierung. Aufgrund seiner aussichtslosen Lage und im Wissen, dass in diesem Gelände der Absturz drohte, setzte er mit seinem Handy einen Notruf ab. Während sich die alarmierten Bergrettungsmannschaften auf den Weg zum Oberösterreicher machten, gelang es Polizisten der Flugpolizei, den Bergsteiger ziemlich genau im Bereich der via Notruf übermittelten Standortkoordinaten zu sichten. Mit einem variablen Tau wurde der Mann vom Hubschrauber aufgenommen und gegen 15:30 Uhr unverletzt in Weißenbach am Attersee abgesetzt.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV