Brandgeruch in Schlangenterrarium

Am Abend des 29. April 2021 wurde die FF St. Florian zu einem Brandverdacht in die Wienerstraße alarmiert.

Vor Ort wurde die FF St. Florian bereits vom betroffenen Wohnungsbesitzer erwartet und eingewiesen. In seiner Wohnung war aus unbekannter Ursache Brandgeruch wahrnehmbar. Nach Kontrolle des Kamins sowie der darunterliegenden Wohnungen, wurde ein in der Wohnung aufgestelltes Schlangenterrarium genauer unter die Lupe genommen. Unterhalb des Terrariums war eine Heizmatte für die darin befindlichen Schlangen angebracht, welche sich vermutlich durch einen technischen Defekt auf mehr als 100 Grad aufgeheizt hat. Die im Terrarium verstreuten Hackschnitzel wurden dadurch aufgeheizt und verursachten somit den Brandgeruch. Nachdem die Schlangen durch den Besitzer entfernt wurden, beseitigte die FF St. Florian die Hackschnitzel im betroffenen Bereich des Terrariums und baute die defekte Heizmatte aus. Anschließend konnte die Einsatzstelle dem Besitzer wieder übergeben werden. Im Einsatz standen 20 Mann mit drei Fahrzeugen (KDOA, TLFA-B 2000/200, TB-23-12).

Berricht: Feuerwehr St. Florian

FOTO © TEAM FOTOKERSCHI.AT & FEUERWEHR ST. FLORIAN

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV