Bad Ischl: Fischaufseher bemerkt Brand in Hinterstein

Ein Fischaufseher war heute Nachmittag auf einem Kontrollgang entlang des Rettenbaches unterwegs.


Flurbrand im Berech Roßschwemme
In der Nähe der sogenannten Roßschwemme bemerkte der Fischaufseher – dessen Sohn aktives Mitglied bei der HFW Bad Ischl ist – einen Flurbrand, welcher Gott sei Dank noch nicht weit fortgeschritten war. Sofort alarmierte er über „Notruf 122“ die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr.

Um 13:56 Uhr alarmierte daraufhin die OÖ Landeswarnzentrale die Feuerwache Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein, sowie die Hauptfeuerwache Bad Ischl zu diesem Brand.

Am Einsatzort eingewiesen
Der Fischaufseher wies die eintreffenden freiwilligen Helfer der Feuerwehr am Einsatzort ein. Mittels eines C-Schlauches konnte der Brand rasch gelöscht werden.


Die Beamten der Polizeiinspektion Bad Ischl nahmen waren ebenfalls am Einsatzort und nahmen den Fall auf.

Nachdem der Brand gelöscht war, konnten die Kameraden der FW Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein und der HFW Bad Ischl wieder in die Zeugstätten einrücken.

Quelle und Bildmaterial:
ff-badischl.at
 

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV