3 tödliche Verkehrsunfälle innerhalb weniger Stunden. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Tödlicher Unfall im Kreuzungsbereich

Stadt Linz

Am 28. April 2021 gegen 22:30 Uhr fuhr eine Zivilstreife in Linz auf der Dametzstraße Richtung Humboldstraße und nahm zwei Motorradfahrer wahr. Einer der beiden überholte rechts den zweiten und beschleunigte im Ortsgebiet deutlich, weshalb die Zivilstreife das Blaulicht aktivierte und die Nachfahrt aufnahm. Dabei missachtete der Lenker, es handelt sich um einen 24-Jährigen aus Linz, an den nachfolgenden Kreuzungen bis zur Bürgerstraße mehrere rote Ampeln und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. An der Kreuzung mit der Bürgerstraße fuhr zur gleichen Zeit von links aus der Bürgerstraße bei Grünlicht ein 26-jähriger E-Scooter-Fahrer aus Linz in die Kreuzung ein und es kam zur Kollision zwischen den beiden. Der Motorradfahrer rutschte in weiterer Folge gegen einen abgestellten Pkw, welcher schwer beschädigt wurde. Der Scooter-Fahrer wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Sowohl der Motorradfahrer, als auch der Scooter-Fahrer erlagen noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen.

Mit Motorrad tödlich verunglückt

Bezirk Freistadt

Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr am 28. April 2021 um 16:50 Uhr mit seinem Motorrad auf der B124 von Bad Zell kommend in Richtung Tragwein. Etwa bei Straßenkilometer 15,4 sprang ihm im Gemeindegebiet von Tragwein plötzlich von rechts kommend ein Reh vor das Fahrzeug. Der Lenker versuchte noch auszuweichen, stieß aber mit dem Wild zusammen. Dadurch geriet sein Motorrad ins Schleudern und er stieß mit diesem gegen einen entgegenkommenden Lkw, gelenkt von einem 49-Jährigen aus dem Bezirk Perg. Dabei erlitt der 60-Jährige tödliche Verletzungen.

Unfalllenkerin prallte gegen Baum

Bezirk Steyr-Land

Die 26-jährige Lenkerin aus dem Bezirk Steyr-Land ist aufgrund ihrer schweren Verletzungen am 27. April im Klinikum Pyhrn-Eisenwurzen verstorben.

Von der Feuerwehr aus ihrem Pkw befreit werden musste eine 26-Jährige aus dem Bezirk Steyr-Land nach einem Verkehrsunfall am 23. April 2021 gegen 19:10 Uhr. Sie war zuvor im Gemeindegebiet von Waldneukirchen auf der Nußbacher Landesstraße Richtung Waldneukirchen gefahren. In einem kleinen Waldstück kam sie aus noch unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen Baum. Die Frau wurde in ihrem Pkw eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde sie in das Lkh Steyr eingeliefert.

Bankraub

Landeskriminalamt OÖ, Stadt Linz

Das Landeskriminalamt Oberösterreich konnte in enger Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt, der Kriminalpolizei Bruntal sowie der Interpol Prag den bewaffneten Raubüberfall auf eine Bank in der Linzer Innenstadt am 17. März 2021 gegen 16:30 Uhr klären. Demnach steht ein 40-jähriger tschechischer Staatsangehöriger im dringenden Verdacht die Bankstelle maskiert mit einer MNS Maske und mit einem Revolver bewaffnet betreten und die Bankangestellten mit Waffengewalt zur Herausgabe der Bargeldbestände genötigt zu haben. Der Beschuldigte flüchtete anschließend mit einem zufällig in unmittelbarer Nähe anhaltenden Taxi von Linz nach Freistadt und weiter mit dem Zug in die Tschechische Republik.

Von den zuständigen Polizeidienststellen wurde über das Bundeskriminalamt eine Veröffentlichung der Fahndungsfotos in den sozialen Medien veranlasst. Aufgrund der Zeugenaussagen und den eingelangten Hinweisen beantragte die Staatsanwaltschaft Linz und das Landesgericht Linz bewilligte einen europäischen Haftbefehl.

Der 40-jährige beschäftigungslose tschechische Staatsangehörige konnte am 16. April 2021, um ca. 17 Uhr aufgrund des bestehenden EHB in der Republik Tschechien, Region Bruntal, von der tschechischen Polizei in Bruntal festgenommen und an Österreich ausgeliefert werden. Er wurde am 28. April 2021 beim Grenzübergang Drasenhofen übernommen und wird nach erfolgter Beschuldigtenvernehmung in die Justizanstalt beim Landesgericht Linz eingeliefert. Der Beschuldigte war bei seiner Vernehmung umfassend geständig.

Raubüberfall auf Pizzazusteller

Stadt Linz

Ein bisher unbekannter Täter bestellte am 29. April 2021 gegen 1:30 Uhr telefonisch bei einer Pizzeria Speisen und Getränke und ließ sich diese in Linz zustellen. Die Ware wurde anschließend vom selbständigen Pizzazusteller zu der angegebenen Adresse geliefert. Dort wurde der Pizzazusteller von dem unbekannten Täter, maskiert mit schwarzem Schal und schwarzer Kapuzenweste, sowie bewaffnet, zur Herausgabe seiner Geldtasche genötigt. Der unbekannte Täter erbeutete Bargeld und persönliche Dokumente und floh in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde nicht verletzt. Zeugen werden gebeten, sich beim Landeskriminalamt Oberösterreich unter der Telefonnummer 059133 40 3333 zu melden.

20-Jähriger zückte bei Streit ein Messer

Stadt Linz

Am 28. April 2021 gegen 19 Uhr wurde die Polizei zu einer Wohnung im Linzer Süden gerufen, da dort eine Person mit einem Messer attackiert worden sei. Beim Eintreffen konnte mit dem 23-jährigen Opfer Rücksprache gehalten werden, welches bereits durch Rettungskräfte erstversorgt wurde. Der Mann gab an, dass er vor seiner Wohnung durch einen Bekannten seiner Freundin im Stiegenhaus mit einem Messer attackiert worden sei. Grund dafür sollen Eifersuchtsstreitereien gewesen sein, wodurch es zum Handgemenge kam. Durch die sofortige Fahndung konnte der 20-jährige Beschuldigte festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum Linz gebracht werden. Beide wurden zur Versorgung der Verletzungen in das Kepler Uniklinikum eingeliefert. Die Tatwaffe wurde sichergestellt. In der Wohnung des 23-Jährigen wurden auch eine verbotene Waffe und ein Pfefferspray gefunden. Ein vorläufiges Waffenverbot gegen den 23-Jährigen wurde ausgesprochen.

Motorradlenker kam von Fahrbahn ab

Bezirk Gmunden

Ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 28. April 2021 gegen 19 Uhr mit seinem Motorrad auf der Scharnsteiner Straße B120 im Gemeindegebiet von Gschwandt Richtung Gmunden. In einer Rechtskurve kam der 29-Jährige von der Fahrbahn ab, prallte links gegen die dort befindliche Leitschiene und stürzte vom Motorrad. Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck gebracht.

Lkw fuhr Pkw auf

Bezirk Wels-Land

Ein 46-jähriger polnischer Staatsangehöriger fuhr am 28. April 2021 gegen 19:30 Uhr mit seinem Pkw im Gemeindegebiet von Krenglbach auf der A8 in Fahrtrichtung Passau. Ein 37-Jähriger aus dem Bezirk Schärding fuhr mit seinem Lkw dahinter. Aus bisher unbekannter Ursache kollidierte dieser mit dem Heck seines Vordermannes. Während der Pole unverletzt blieb, wurde der Lkw-Fahrer unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Klinikum Wels eingeliefert

Fund einer Granate

Bezirk Vöcklabruck

Eine 80-jährige Altbäuerin fand am 28. April 2021 um 15 Uhr beim Steine sammeln auf einem Feld in Laakirchen einen Sprengkörper aus dem zweiten Weltkrieg. In Unwissenheit über den Fund legte sie die Granate an den Straßenrand und verständigte ihren 57-jährigen Sohn, welcher bei der Polizei Anzeige erstattete. Die deutsche 8 cm Werfer-Granate wurde nach der Sicherung durch die Polizei vom Entminungsdienst des Österreichischen Bundesheer entfernt. Zur Errichtung eines Sperrbereiches im näheren Umfeld war die Feuerwehr Laakirchen im Einsatz.

82-Jährige von Pkw zu Boden gestoßen

Bezirk Grieskirchen

Ein 66-Jähriger aus dem Bezirk Ried fuhr am 28. April 2021 gegen 16:45 Uhr mit seinem Pkw im Gewerbegebiet von Grieskirchen Richtung Süden zur B 137, während eine 82-Jährige aus dem Bezirk Grieskirchen dort die Fahrbahn überquerte. Trotz Vollbremsung stieß der Pkw die Pensionistin zu Boden. Die 82-Jährige wurde schwer verletzt in das Klinikum Wels eingeliefert.

Kollision zweier Pkw

Bezirk Eferding

Am 29. April 2021 gegen 14:45 Uhr fuhr eine 24-Jährige aus dem Bezirk Eferding mit ihrem Pkw auf der B129 im Gemeindegebiet von Hinzenbach von Eferding kommend Richtung Prambachkirchen. Zeitgleich fuhr ein 86-Jähriger aus dem Bezirk Eferding mit seinem Pkw von Unterrudling kommend auf einem Güterweg in Richtung B129. Im Kreuzungsbereich eines Güterweges mit der B129 bog der 86-Jährige nach links auf die B129 ab und es kam zu einer Kollision der beiden Pkw. Die 24-Jährige prallte seitlich in den Pkw des 86-Jährigen. Beide wurden aufgrund des Zusammenstoßes vom Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Wels eingeliefert.

Fahrradlenkerin von Pkw touchiert

Bezirk Braunau

Am 29. April 2021 gegen 11 Uhr kam es im Gemeindegebiet von Ranshofen auf der L501 Weilhartsstraße zu einem Verkehrsunfall. Eine 81-Jährige aus dem Bezirk Braunau wollte mit ihrem E-Bike links in den Mitterweg einbiegen, während zeitgleich eine 91-Jährige aus dem Bezirk Braunau diese überholen wollte. Sie touchierte dabei die 81-Jährige mit dem rechten Seitenspiegel, wodurch sie zu Sturz kam. Die 81-Jährige erlitt durch den Aufprall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde durch das Rote Kreuz und dem Notarzt Braunau erstversorgt und mit dem Rettungshubschrauber „Europa 3“ in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV