Fokus in OÖ weiterhin auf zeitnahen und sicheren Impfangeboten – Schwerpunkt auf über 50-Jährige bleibt

Spätestens nach Abschluss dieser Zielgruppe muss bundesweit einheitlich Impfangebot geöffnet werden

Nachdem Niederösterreich heute angekündigt hat, die Corona-Impfungen für alle Altersgruppen ab Anfang Mai zu „öffnen“, wurde in Oberösterreich entschieden, bei der vereinbarten Vorgangsweise zu bleiben – Grund dafür sind die immer nur für zwei Wochen verlässlich zugesagten Impfstofflieferungen. Mittel- und langfristige Planungen sind daher derzeit noch nicht verlässlich möglich. Im Mai stehen die über 50-Jährigen im Fokus. Nach Abschluss dieser Gruppe soll das Impfangebot für alle Altersgruppen geöffnet werden.

„Wir sind derzeit in der Lage, unsere Einladungen zur Impfungen zeitnah und mit gesicherten Impfstoffmengen auszusprechen. Diese Verlässlichkeit wollen wir für unsere Landsleute weiterhin beibehalten. Sobald aber die Zielgruppe der über 50-Jährigen geimpft ist, muss es eine Öffnung der Impfungen geben. Das muss aber bundesweit einheitlich geschehen“, sagt Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander.

Nach den vorliegenden Informationen wird in Niederösterreich die Impfung auch nicht auf einmal für alle Altersgruppen geöffnet, sondern es wird nach Jahrgängen gestaffelt eingeladen. Um dies aber rascher zu machen, werden die Termine bis in den Juni gestreckt und von avisierten, noch nicht gesicherten Impfdosen ausgegangen. Das berge das Risiko, dass zu diesem Zeitpunkt zum einen die Impfdosen nicht vorhanden sein können, zum anderen manche Menschen nicht soweit terminlich vorausplanen können oder wollen. „Der oberösterreichische Weg ist hier verlässlicher, weil wir wissen: Bei jeder einzelnen Einladung können wir auch den Impfstoff garantieren“, erklärt Haberlander.

Die Impfung in Oberösterreich schreitet zügig voran. Bis Ende April werden alle registrierten über 65-Jährigen ein Impfangebot erhalten haben. In manchen Regionen wird sogar bereits der Jahrgang 1964 eingeladen. Die Infrastruktur ist bereits vorbereitet. Alleine in dieser Woche werden mehr als 65.000 Impfungen durchgeführt. Unter anderem sind dafür bereits 22 Impfstraßen neben den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten in Betrieb. Diese können auf 36 Impfstraßen in allen Regionen ausgebaut werden.

Unbedingt registrieren um Impfangebot zu bekommen – www.ooe-impft.at

Haberlander appelliert weiters an alle über 50-Jährigen, sich auf www.ooe-impft.at zu registrieren. Dies ist noch die Voraussetzung um zeitnah eine Impfangebot zu erhalten.

Logo: OÖ

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV