Mit Vorfreude und Zuversicht startet Oberösterreich sein Tourismus-Comeback: Öffnung am 19. Mai bringt Planungssicherheit für Betriebe & Gäste

„Nach den langen Corona-Beschränkungen haben sowohl die Tourismus-und Freizeitwirtschaft als auch die Menschen in unserem Land, die sich nach Urlaub und Erholung sehnen, endlich eine Perspektive. Die von der Bundesregierung für den 19. Mai angekündigten Öffnungsschritte auch für Tourismus und Gastronomie bringen für die Betriebe, aber auch für die Gäste wieder Planungssicherheit. Die Tourismusbetriebe haben die Zeit genutzt und sich auf das Wiederhochfahren vorbereitet. Oberösterreich startet mit Vorfreudeund Zuversicht sein Tourismus-Comeback. Die Nachfrage nach Urlaub in Oberösterreich ist seit Bekanntgabe der Öffnungsschritte bereits angelaufen und stimmt optimistisch“,betont Wirtschafts-und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner zum Restart des Tourismus in unserem Bundesland.

OÖ. Vorschläge für Öffnungwurdenvom Bund aufgegriffen:

„Wir haben uns in den vergangenen Wochen intensiv in die Beratungen auf Bundesebene über die weiteren Öffnungsschritte für die verschiedensten Bereiche eingebracht, insbesondere beim Tourismus, der Freizeitwirtschaft und der Gastronomie. Es ist erfreulich, dass viele unserer Vorschläge auch vom Bund aufgegriffen worden sind“,so Landesrat Achleitner:

  • „Test & Go“: Gäste sollen Gastronomie-und Beherbergungsbetriebe mit negativem Testergebnis (sowie nach Genesung oder erfolgter Impfung) wieder betreten dürfen. Ebenso sollen auch Selbsttests („Nasenbohrer-Tests“) anerkannt werden.
  • Gästeregistrierung zur Nachverfolgung im Anlassfall
  • Konsumation nur im Sitzen
  • Maximal 4 Erwachsene an einem Tisch indoor (zuzüglich Kinder)
  • Selbstbedienung nur bei abgepackten Lebensmitteln, ansonsten Bedienung
  • Sperrstunden-Regelung so, dass Konsumation auch nach Besuch von Veranstaltungen möglich ist

Gästeregistrierung –OÖ hat digitale Lösung vorbereitet:

„Wir haben die Zeit genutzt und für die Gästeregistrierung eine digitale Lösung in Form eines webbasierten App-Systems mit QR-Code vorbereitet. Das System wurde für Gastronomiebetriebe konzipiert, kann aber auch für Freizeitbetriebe, Veranstaltungen, Museen, usw.eingesetzt werden. Die technische Weiterentwicklung ist abgeschlossen und getestet, der Oberösterreich Tourismus stellt die ‚myVisitApp‘ zur digitalen Gästeregistrierung kostenlos zur Verfügung“, kündigt Tourismus-Landesrat Achleitner an.

Die Mitarbeiter/innen der Tourismusverbände sind bereits geschult und unterstützen die Tourismus-und Freizeitbetriebe in der Einführung. Mit der Veröffentlichung der Verordnung zur Öffnung der Tourismusbetriebe ab 19. Mai werden die noch offenen Details in die App eingearbeitet und anschließend an die Betriebe ausgerollt.

©Land OÖ/Daniel Kauder

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV