Lenker fuhr Bahngleise entlang und schlief ein. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Braunau

Auf den Zuggleisen zum Stehen kam am 24. April 2021 gegen 21:25 Uhr ein 35-jähriger ungarischer Staatsbürger aus dem Bezirk Braunau, der seinen Pkw von der Holzleitner Gemeindestraße in Höfen von Helpfau-Uttendorf kommend lenkte. Der Pkw-Lenker, der beim dortigen Bahnübergang auf die Gleisanlage Richtung Braunau auffuhr, kam bei Bahnkilometer 22,6 nicht mehr weiter. Aufgrund seiner Alkoholisierung, der Lenker hatte 2,08 Promille, schlief er in seinem Pkw ein. Umgehend wurde durch den Notdienst die Bahnstrecke für den Zugverkehr gesperrt. Die Feuerwehr zog den Pkw von den Gleisen, der Zugverkehr wurde daher gegen 21:40 Uhr wieder freigegeben. Der Lenker wird angezeigt.

Unfall wegen Bremsmanövers

Bezirk Rohrbach

Zu einem Verkehrsunfall kam es am 24. April 2021 gegen 19:15 Uhr auf der B 127 bei der sogenannten Neufeldner Kreuzung. Ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach lenkte seinen Pritschenwagen von Rohrbach kommend Richtung Kleinzell. Zeitgleich bog ein 29-Jähriger gemeinsam mit einer 27-jährigen, beide staatenlos und aus dem Bezirk Kirchdorf, von der Veldnerstraße kommend vor dem 34-Jährigen links auf die B 127 derselben Fahrtrichtung ab. Laut eigenen Angaben bremste der 29-Jährige aufgrund eines Tieres sein Fahrzeug abrupt ab. Der nachkommende Lenker konnte trotz Vollbremsung die Kollision nicht mehr verhindern und fuhr gegen das Heck des Pkw. Dabei verletzte sich die Beifahrerin und wurde mit dem Rettungshubschrauber „Christophorus 10“ in das Unfallkrankenhaus Linz geflogen. Der 29-jährige Lenker klagte während der Unfallaufnahme ebenfalls über leichte Schmerzen, weshalb ihn die Rettung in das Klinikum Rohrbach einlieferte. Ein durchgeführter Alkotest ergab beim 34-Jährigen einen Wert von 0,58 Promille.

Schwerpunktkontrollen

Stadt Linz und Wels

In der Nacht vom 24. auf den 25. April 2021 führten Polizisten der Landesverkehrsabteilung zwischen 16 und 1 Uhr Drogenschwerpunktkontrollen im Stadtgebiet Linz durch. Dabei fuhren vier angehaltene Lenker ihre Fahrzeuge unter Suchtgifteinfluss und mussten, nachdem ihre Fahruntauglichkeit vom Amtsarzt bestätigt wurde, ihre Führerscheine abgeben. Wegen diversen Verkehrsdelikten und Covid-19-Übertretungen mussten 12 Anzeigen und 20 Organmandate ausgestellt werden.

In Wels lenkte ein 42-jähriger kroatischer Staatsbürger gegen 20:35 Uhr seinen Pkw auf der Salzburger Straße stadtauswärts bei erlaubten 50 km/h mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h. Bei der Anhaltung ergab zudem der Alkotest einen Wert von 1,36 Promille. Der Führerschein wurde abgenommen und er wird angezeigt.

Zwei Personen am Autobahnpannenstreifen

Landesverkehrsabteilung OÖ

Die Asfinag Wels meldete am 24. April 2021 gegen 21:20 Uhr der Autobahnpolizei Wels, dass soeben zwei Fußgänger auf der Fahrbahn der A8 Innkreis-Autobahn Richtung Suben unterwegs seien. 
Beim Eintreffen der Streife bemerkten sie am Pannenstreifen zwei afghanische Staatsbürger im Alter von 18 und 30 Jahren, die keine Reisedokumente mit sich führten. Nach der Festnahme und Verbringung zur Fremdenpolizei Wels stellten die beiden einen Asylantrag.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV