Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer: „Urlaubszuschuss-Aktion für pflegende Angehörige bis Ende 2021 verlängert“

Derzeit leben in Oberösterreich rund 80.000 pflegebedürftige Senior/innen. Die meisten von ihnen werden zuhause von Familienmitgliedern gepflegt und betreut.  „Es ist mir bewusst, welche enorme Leistung pflegende Angehörige täglich erbringen. Ein Urlaub oder eine Auszeit fernab des Alltags können helfen, neue Kraft zu schöpfen“, sagt Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer. „Daher haben wir im vergangenen Jahr erstmals eine Urlaubszuschuss-Aktion für pflegende Angehörige ins Leben gerufen. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen, wird die Aktion nun bis 31.Dezember 2021 verlängert.“

Gefördert werden Angehörige, die Pflegebedürftige – die mindestens Pflegegeld der Stufe 3 beziehen – betreuen, als Hauptpflegeperson gelten und ihren Urlaub (mit oder ohne Pflegebedürftige) in Österreich verbringen. Unabhängig von der Dauer beträgt der Zuschuss für einen Urlaub in Oberösterreich einmalig max. 225 Euro, für einen Urlaub in anderen österreichischen Bundesländern max. 175 Euro. Im vergangenen Jahr wurden 520 Anträge gestellt und mehr als 90.000 Euro Förderungsmittel ausbezahlt.

Pflegende Angehörige sind Leistungsträger unserer Gesellschaft. Die Urlaubszuschuss-Aktion soll Wertschätzung und Anerkennung für diese wertvolle Leistung zum Ausdruck bringen. Außerdem leistet die Aktion auch einen Beitrag zur Stärkung der durch die Covid19-Pandemie schwer getroffenen Tourismusbranche in Oberösterreich„, so Landesrätin Gerstorfer.

Die Antragsformulare sind beim Amt der Oö. Landesregierung (Abteilung Soziales), und auf der Homepage des Landes Oberösterreich www.ooe.gv.at erhältlich. Einreichfrist ist spätestens sechs Monate nach Ende des Urlaubs.

Logo: Land OÖ

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV