Deutsche Bundesliga/RB Leipzig: BITTERES 0:0 GEGEN HOFFENHEIM!

Yussuf Poulsens Last-Minute-Treffer wird vom VAR zurückgenommen | RBL-Chancenplus bringt keinen Ertrag | Angeliño-Comeback nach knapp zwei Monaten

Spielbericht RB Leipzig; Fotos Red Bull/GEPA Pictures

Das wäre es doch gewesen! In einem Spiel mit wenigen Highlights köpfte Yussuf Poulsen in der Nachspielzeit das vermeintliche Siegtor. Der Lucky Punch blieb den Roten Bullen jedoch verwehrt, Yussi war laut VAR mit der Hand am Ball. Somit steht am Ende ein bitteres 0:0-Unentscheiden gegen die TSG Hoffenheim.

In einer umkämpften ersten Hälfte legten die Roten Bullen von Beginn an den Vorwärtsgang ein, ohne für die nötige Torgefahr zu sorgen. Auch die Gäste aus Hoffenheim erspielten sich kaum zwingende Torchancen, sodass es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause ging.

Auch ein Doppelwechsel zur Halbzeit (Kampl und Haidara für Angelino und Mukiele) änderte wenig am Spielgeschehen. Die Roten Bullen waren weiter das deutlich bemühtere Team, kamen jedoch nicht gefährlich vor das Hoffenheimer Tor – bis zur letzten Aktion der Partie. Denn – in der vierten Minute der Nachspielzeit überschlugen sich die Ereignisse: Yussuf Poulsen brach scheinbar den Bann, als er nach einer Nkunku-Ecke in die Maschen köpfte. Auf den grenzenlosen Jubel folgte aber die Ernüchterung: Der VAR schaltete sich ein und Schiedrichter Manuel Gräfe nahm den Treffer aufgrund eines Handspiels zurück. Somit blieb es am Ende beim 0:0 – mit bitterem Beigeschmack.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV