Schüler als Brandstifter ausgeforscht. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Vöcklabruck

Drei Schüler aus dem Bezirk Vöcklabruck im Alter zwischen elf und zwölf Jahren sind verdächtig, am 15. April 2021 gegen 16 Uhr einen Holzhaufen unterhalb der Agerbrücke in der Gemeinde Schlatt mit Streichhölzern angezündet zu haben. Das Feuer breitete sich rasch aus und griff bereits auf die an der Unterseite der Brücke montierten Elektroleitungen und Kanalrohre über. Die Feuerwehr Rüstorf konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen und ablöschen. Durch den Brand wurden die Hauptabflussrohre dreier Gemeinden stark zerstört und es musste eine notdürftige Entsorgungskette mittels Tankwagen provisorisch eingerichtet werden. Bei der Einvernahme durch Polizisten der PI Schwanenstadt gaben die drei Schüler als Motiv „Langeweile“ an. Es entstand ein Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.

Jugendlicher bei Mofa-Sturz verletzt – Polizei bittet um Hinweise

Bezirk Urfahr-Umgebung

Jugendlicher bei Mofa-Sturz verletzt – Polizei bittet um Hinweise

Ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr am 16. April 2021 gegen 13:30 Uhr mit dem Mofa eines Freundes auf der Oberbairinger Gemeindestraße Richtung Hellmonsödt. In der Nähe eines Reiterhofes in Hellmonsödt, Ortschaft Pelmberg, wurde ihm durch einen grauen Volkswagen Golf, welcher aus dem Güterweg Pargfried einbog, der Vorrang genommen. Der Schüler musste dadurch stark abbremsen, kam zu Sturz und blieb rechts neben der Fahrbahn in einer Wiese liegen. Der Jugendliche wurde schwer verletzt und nach der Erstversorgung in das Kepler Universitätsklinikum Linz eingeliefert.

Etwaige Unfallzeugen bzw. der Lenker des grauen VW Golf sollen sich bitte bei der Polizeiinspektion Hellmonsödt unter 059133/4335 melden.

Drei Verletzte nach Auffahrunfall

Bezirk Perg

Ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Perg war mit seinem Pkw am 16. April 2021 gegen 12:10 Uhr gemeinsam mit seiner 60-jährigen Ehefrau auf der Naarner Straße in Perg stadteinwärts unterwegs. Auf Höhe des Hauses Naarnerstraße 49 musste der Pensionist seinen Wagen vor einem Schutzweg anhalten. Eine nachkommende 51-jährige Autolenkerin aus dem Bezirk Perg blieb dahinter ebenfalls stehen. Dies dürfte ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Perg zu spät bemerkt haben und fuhr der 51-Jährigen hinten auf. Dadurch wurde der Wagen der 51-Jährigen auf den Wagen des 64-Jährigen geschoben. Bei dem Unfall wurden der 64-Jährige, seine Frau sowie die 51-Jährige unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Unfallkrankenhaus Linz eingeliefert.

Autodieb ausgeforscht

Bezirk Rohrbach

Nach umfangreichen Ermittlungen der PI Lembach in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt OÖ konnte ein 24-jähriger Autodieb aus dem Bezirk Rohrbach ausgeforscht werden. Der Mann ist verdächtig, am 15. August 2020 in Niederkappel aus einer Garage ein historisches Fahrzeug sowie einen Balkenmotormäher gestohlen zu haben. Durch die intensiven Ermittlungen konnte dem 24-Jährigen auch noch der Diebstahl eines Motorrad-Transportanhängers Anfang Februar 2021 in Sankt Martin im Mühlkreis nachgewiesen werden. Der Mann, der zu den Diebstählen geständig ist, wurde angezeigt.

Drei Verletzte nach Auffahrunfall

Bezirk Perg

Ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Perg war mit seinem Pkw am 16. April 2021 gegen 12:10 Uhr gemeinsam mit seiner 60-jährigen Ehefrau auf der Naarner Straße in Perg stadteinwärts unterwegs. Auf Höhe des Hauses Naarnerstraße 49 musste der Pensionist seinen Wagen vor einem Schutzweg anhalten. Eine nachkommende 51-jährige Autolenkerin aus dem Bezirk Perg blieb dahinter ebenfalls stehen. Dies dürfte ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Perg zu spät bemerkt haben und fuhr der 51-Jährigen hinten auf. Dadurch wurde der Wagen der 51-Jährigen auf den Wagen des 64-Jährigen geschoben. Bei dem Unfall wurden der 64-Jährige, seine Frau sowie die 51-Jährige unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Unfallkrankenhaus Linz eingeliefert.

Internetbetrügerin in Haft

Bezirk Rohrbach

Aufgrund von umfangreichen Ermittlungen konnten Beamte der PI Neufelden eine 15-Jährige aus Linz ausforschen, welche verdächtig ist, seit Jänner 2021 über eine Internetplattform in betrügerischer Absicht Elektrogeräte zum Verkauf angeboten zu haben. Die Opfer, aus Österreich und Deutschland, haben die Waren bezahlt, erhielten diese allerdings nie. Die 15-Jährige änderte mehrmals ihre Identität. Mit dem Geld beglich die Jugendliche teilweise ihre Schulden bzw. finanzierte sich damit ihren Suchtmittelkonsum. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz wurde die 15-Jährige festgenommen. Sie ist zu den nahezu 100 Betrugshandlungen voll geständig. Es entstand ein Gesamtschaden in fünfstelliger Höhe.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV