Gschwandt wird Grün: Landessprecher Kaineder hat Baumgeschenk zur Begrüßung

„Grün schlägt tiefe Wurzeln, um gefestigt und dauerhaft zu wachsen. Das ist die klare Botschaft, die wir mit unseren neuen Gemeindegruppen ins Land tragen. Wurzeln wie jenes Baumes, der nun als Symbol für die neue Gemeindegruppe in Gschwandt heranwachsen und sich zu einem kräftigen Stamm entwickeln wird. Jede neue Gemeindegruppe zeigt die steigende Zustimmung zu Grüner Politik und die Bereitschaft diese konkret in den Kommunen umzusetzen. Und jede neue Gemeindegruppe ist essentiell wichtig, um als breite Grüne Wahlbewegung bei den kommenden Landtags- und Gemeinderatswahlen erfolgreich zu sein. Ich danke der neuen Gemeindegruppe zutiefst für ihr Engagement und freue mich auf eine sicher ausgezeichnete Zusammenarbeit“, heißt der Grüne Landessprecher und Klimalandesrat Stefan Kaineder die neue Gemeindegruppe Gschwandt herzlich willkommen.

Hochmotiviert und äußerst zufrieden, zeigt sich auch der Sprecher der neuen Gemeindegruppe Gschwandt, Christoph Schreder. „Dieser Baum speichert Wasser und verhindert die weitere Versiegelung der Landschaft. Er verbessert nachhaltig die Qualität unserer Atemluft und bindet das klimaschädliche Kohlendioxid. Ein Baum wie dieser ist also nicht nur ein Symbol für die Anliegen einer Grünen Umweltpolitik, er ist selbst ein weiterer Beitrag der Grünen, umweltbewusst zu handeln und tatsächlich etwas für die Verbesserung unserer Lebensbedingungen zu tun. Viele Fragen in der Gemeinde brauchen Grüne Antworten. Allen voran warten der Klimaschutz und auch der Bodenschutz darauf hier in Gschwandt deutlich gestärkt zu werden. Dafür werden wir uns mit aller Kraft einsetzen und wir wissen, dass wir dabei die volle Rückendeckung der Landesorganisation haben. Das Pflanzen dieses Baumes ist auch eine Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger, an der Planung und nachhaltigen Gestaltung ihrer Umwelt mitzuwirken und unsere Gemeinde zu einem noch lebensfreundlicheren Ort zu machen. Um mit einem möglichst breit aufgestellten Team starten zu können, möchte ich alle Interessierten bitten sich bei uns zu melden“. Kontakt:  gschwandt@gruene.at „

Es steht völlig außer Frage: Die Gemeindegruppen mit den vielen Engagierten vor Ort sind das Rückgrat der Grünen. Ihre Arbeit macht es möglich, dass Grüne Politik in den Gemeinden und Regionen immer mehr Zuspruch bekommt und auch umgesetzt wird. Derzeit gibt es 143 Grüne Gemeindegruppen.In 120 Gemeinden sind die Grüne im Gemeinderat vertreten. Das Interesse an Neugründungen ist ungebrochen und jede einzelne neue Gruppe ist ein immens wertvoller Baustein für Erfolg und Wachstum der Grünen in Oberösterreich. 

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV