Eine Ausbildung mit Geschmack- erfolgreiche Diplom-Sommelier-Ausbildung mit Hans Stoll im WIFI Bad Ischl


Er ist ein Kulturgut und ein Genussmittel, das ein besonderes Lebensgefühl vermittelt – der Wein. In der gehobenen Esskultur gilt eine kompetente Weinberatung durch einen Sommelier als Schlüssel zum gastronomischen Erfolg.

Hans Stoll, Vorsitzender der Prüfungskommission der österreichischen Sommelier-Ausbildung, leitete im WIFI Bad Ischl einen Lehrgang mit 168 Trainingseinheiten, der in intensiven Trainings die Sensorik der TeilnehmerInnen verfeinerte und ihr Fachwissen über die Weine Österreichs und der Welt perfektionierte. Die Vermittlung von Kommunikations- und Persönlichkeitsskills rundeten dabei die Ausbildung ab.

Die Prüfung der Sommelier-Ausbildung hat es in sich: Sie teilt sich in einen schriftlichen Teil, einer Sensorikprüfung (Blindverkostung in Serie) und in einen mündlichen Teil, in dem eine Weinpräsentation zu erfolgen hat sowie dem Fachgespräch „Gourmetkunde“. Hält der Absolvent das Diplom in Händen, wird damit bestätigt, dass er die Verkostungstechnik und die Weinansprache beherrscht und über Kenntnisse aller wichtigen Weinbauregionen und deren Typizitäten verfügt.

Den corona-bedingten Stillstand in der Gastronomie nutzten 13 TeilnehmerInnen um sich mit diesem Lehrgang mit Unterstützung durch das AMS höher zu qualifizieren

©WIFI OÖ GmbH

Der Doyen der österreichischen Sommelier-Ausbildung, Hans Stoll, nahm im WIFI Bad Ischl die Prüfungen ab.
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV