LR Steinkellner: Erster Einsatz der neuen Prüfgrube erfolgreich bestanden

Erneute Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen und Kennzeichenabnahmen standen zu Buche.

In der Nacht von Freitag 09.04.2021, 16:00 Uhr auf Samstag 10.04.2021, 01:00 Uhr wurde von Kräften der Landesverkehrsabteilung OÖ und des BPK Linz-Land eine gemeinsame Kontrolle mit Schwerpunkt Fahrzeugtuning sowie Geschwindigkeit durchgeführt.

Die technische Überprüfung erfolgte am Kontrollplatz Pasching, durch Amtssachverständige des Infrastrukturressorts. Dabei wurde die Premieren-Nutzung der neu errichteten Prüfgrube veranlasst. Im Zuge der Schwerpunktaktion wurden von den Streifen insgesamt 126 Fahrzeuge kontrolliert, 16 Fahrzeuge wurden einer sofortigen technischen Überprüfung unterzogen. An drei Fahrzeugen wurden Mängel mit Gefahr im Verzug (Technik und Lärm) festgestellt, bei diesen Fahrzeugen wurden die Kennzeichen an Ort und Stelle abgenommen. Insgesamt wurden wegen technischen Mängeln an Fahrzeugen 38 Anzeigen erstattet. „Die neue Prüfgrube, welche im Dezember des letzten Jahres fertiggestellt wurde, hat mit 38 Anzeigen und 3 Kennzeichenabnahmen, eine arbeitsintensive Premiere erlebt“, so Steinkellner.

Im Zuge der Schwerpunktkontrolle wurde bei 6.183 Fahrzeugen die Geschwindigkeit gemessen, 339 Lenker werden wegen Überschreitung der zulässigen Fahrgeschwindigkeit angezeigt. Die Spitzenwerte lagen bei 146 km/h bzw. 141 km/h im Bereich einer 70iger Beschränkung. Zudem wurde von einer Zivilstreife im Freilandbereich ein alkoholisierter Fahrzeuglenker wahrgenommen der mit über 160 km/h unterwegs war. Der Führerschein konnte ihm nicht abgenommen werden, diesen hatte er vor Tagen als verloren gemeldet. „Erst kürzlich haben wir auf die Gefahren von berauschtem Fahren im Rahmen einer Pressekonferenz hingewiesen. Dabei wurde klar unterstrichen, welche brandgefährlichen Folgen das Lenken eines Fahrzeugs in alkoholisiertem Zustand mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit haben kann. Ein intaktes Verantwortungsgefühl gegenüber sich selbst und seiner sozialen Umwelt führt zur automatischen Selbstverständlichkeit, zum richtigen Zeitpunkt das

Auto stehenzulassen. Gesundheit und Geldtasche werden es danken“, unterstreicht Steinkellner abschließend.

Foto: Land OÖ / Kauder
Text: Mag. Dietmar Casny, Dr. Peter Aumayr, Fr. Monika Unger, LR Mag. Günther Steinkellner, Chefinspektor Johann Dieplinger, Oberst Klaus Scherleitner bei der Einweihung der neuen Prüfgrube im Dezember 2020.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV