Eishockey: Red Bulls für Champions Hockey League qualifiziert

Der EC Red Bull Salzburg ist für die Champions Hockey League 2021/22 qualifiziert. Nachdem die spusu Vienna Capitals gestern Abend aus dem Playoff Halbfinale der bet-at-home ICE Hockey League gegen HCB Südtirol Alperia ausgeschieden sind, besetzen die Salzburger nun den dritten österreichischen Startplatz, da sie nach den bereits für die CHL qualifizierten Teams aus Bozen und Klagenfurt der besser platzierte Halbfinalverlierer nach der Pick Round sind. Die Red Bulls kehren damit nach zwei Jahren wieder auf Europas große Eishockeybühne zurück, nachdem sie von 2014, dem Gründungsjahr der CHL, bis 2019 durchgängig im besten europäischen Eishockeybewerb für Club-Teams vertreten waren. In der Saison 2018/19 feierten die Salzburger mit dem Einzug ins Halbfinale gegen EHC Red Bull München einen der größten internationalen Cluberfolge. In der Saison 2019/20 waren die Red Bulls nicht für die CHL qualifiziert. In der letzten, wegen Corona abgesagten CHL-Saison wären die Salzburger wieder am Start gewesen.

Nico Feldner und Daniel Jakubitzka wechseln zu ihrem Heimatclub

Nach dem Saisonende am vergangenen Montag laufen bei den Red Bulls in diesen Tagen die Spielergespräche für die kommende Saison. Mit Daniel Jakubitzka und Nico Feldner haben die ersten zwei Spieler Salzburg verlassen und werden zukünftig für ihren Heimatclub HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ auflaufen. Jakubitzka kam 2011 zum Nachwuchs der Red Bulls und hat ab 2014 an der Red Bull Eishockey Akademie gespielt. Dabei hat er mit den Red Bull Hockey Juniors u.a. in der russisch-internationalen MHL gespielt und gewann mit den Red Bulls die U20 Erste Bank Young Stars League. 2016 absolvierte der Verteidiger bereits die ersten zwei Spiele mit der Profi-Mannschaft, insgesamt kam er mit den Red Bulls in der nunmehrigen bet-at-home ICE Hockey League auf 192 Spiele (4 Tore, 21 Assists). Dabei wurde der 24-jährige Tiroler mit den Red Bulls 2016 auch Champion der damaligen Erste Bank Eishockey Liga. Feldner kam 2013 nach Salzburg und durchlief ab 2014 in der Red Bull Eishockey Akademie mehrere Spielklassen. Der Stürmer wurde mit den Red Bulls Champion der U18 Erste Bank Juniors League (2015), Champion der U20 Erste Bank Young Stars League (2016) sowie mit den Red Bull Hockey Juniors zweimal österreichischer Meister der Alps Hockey League (2019 & 2020). In der Saison 2018/19 debütierte der 22-jährige Tiroler im Salzburger Profi-Team und kam bis zuletzt auf 89 Spiele (4 Tore, 5 Assists).

Foto: EC Red Bull Salzburg/GEPA

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV