Leichnam in Bachbett gefunden//Mann bei Forstarbeiten von Baum erschlagen. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Freistadt

Zwei Wanderer entdeckten am 2. April 2021 gegen 13:30 Uhr einen Leichnam im Bachbett im Bereich des Mühlenrades im Gemeindegebiet von Freistadt und verständigten die Einsatzkräfte.
Aufgrund der Spurenlage kann angenommen werden, dass der 80-Jährige aus dem Bezirk Freistadt Arbeiten am defekten Wasserrad habe durchführen wollen. Offensichtlich hatte er an das nicht bewegliche Wasserrad eine Leiter angelehnt und dürfte mit dieser nach links weggerutscht und mit samt der Leiter in das etwa vier Meter darunterliegende Bachbett gefallen sein.

Bezirk Wels-Land

Mann bei Forstarbeiten von Baum erschlagen

Ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land war am 2. April 2021 gegen 13 Uhr in seinem Wald mit Ausholzungsarbeiten beschäftigt und wollte eine etwa 20 Meter hohe Esche auf einem steilen Gelände umschneiden. Er schnitt mit einer Kettensäge im unteren Bereich des Stammes einen Keil heraus und von der Gegenrichtung in den Stamm hinein. Dieser riss vorzeitig im unteren Bereich etwa auf einer Länge von vier Meter ein und stürzte um. Der 51-Jährige wurde vom Stamm im Bereich des Kopfes und des Oberkörpers getroffen. Er wurde ins Klinikum Wels gebracht, wo er kurz darauf verstarb.

Zug kollidierte mit Pkw

Bezirk Grieskirchen

Eine 37-jährige Welserin war am 3. April 2021 gegen 10 Uhr mit einem Firmenlieferwagen im Gemeindegebiet von Bruck-Waasen unterwegs. Beim Bahnübergang in Sölden an der Straß hielt sie beim dortigen STOPP-Schild zwar kurz an, übersah jedoch trotz Pfeifsignal den von rechts herannahenden Zug. Beide Fahrzeuge wurden bei der Kollision erheblich beschädigt. Der Lokführer und die Pkw-Lenkerin blieben unverletzt. Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich keine Fahrgäste im Zug. Nach einer kurzen Begutachtung der Gleisanlage konnte der planmäßige Linienverkehr wieder aufgenommen werden.

Arbeitsunfälle mit Sägen

Bezirk Braunau

Ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Braunau war am 3. April 2021 gegen 10:45 Uhr damit beschäftigt, mit einer Wippkreissäge Brennholz zu schneiden. Als die Arbeiten bereits beendet waren, wollte er vermutlich die Schutzvorrichtung über dem Sägeblatt entfernen, um die Kreissäge wieder zu einer Tischkreissäge umzubauen. Dabei dürfte er mit der rechten Hand in das noch nachlaufende Kreissägeblatt gegriffen haben. Er wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 6 ins UKH eingeliefert.

Ein 64-Jähriger aus dem Bezirk Braunau schnitt am 3. April 2021 gegen 14:10 Uhr am Anwesen eines Freundes in Eggelsberg mit einer Tischkreissäge Brennholz zu. Plötzlich verfing sich der Arbeitshandschuh der linken Hand im rotierenden Kreissägeblatt und der 64-Jährige wurde schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 6 ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg gebracht.

Raufhandel vor Einkaufszentrum

Bezirk Linz-Land

Bei einer Fußstreife in einem Einkaufszentrum im Bezirk Linz-Land wurden die Polizisten am 2. April 2021 gegen 17:20 Uhr von Passanten auf eine Rauferei aufmerksam gemacht. Diese ereignete sich im Außenbereich vor einer Notausgangstüre. Zwei Angestellte, 29 und 35 Jahre alt, konnten im Bereich der Notausgangstüre angetroffen werden. Dabei wiesen beide augenscheinliche Verletzungen auf. Sie gaben an, dass die vier Angreifer Richtung Straße davongelaufen seien. Ebenso konnte ein Passant die Fluchtrichtung Trauner Kreuzung angeben. Eine im Nahbereich durchgeführte Intensivfahndung verlief positiv. Dabei konnten drei 18-jährige und ein 19-jähriger Linzer festgenommen werden. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass es im Einkaufszentrum zu einer verbalen Auseinandersetzung wegen der nicht ordnungsgemäßen Verwendung einer Maske gekommen sei. Anschließend habe sich das Geschehen in den Außenbereich verlagert. Dort kam es dann zum Angriff der vier gegen die zwei Angestellten und es entwickelt sich ein Raufhandel. Anschließend flüchteten die Beschuldigten. Die beiden Angestellten wurden unbestimmten Grades verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Moped prallte gegen Pkw-Heck

Bezirk Steyr-Land

Eine 56-Jährige aus dem Bezirk Steyr-Land fuhr am 2. April 2021 kurz nach 18 Uhr mit ihrem Pkw auf der B115 von Losenstein Richtung Reichraming. Im Ortschaftsbereich Dürnberg wollte sie links abbiegen und musste ihr Fahrzeug aufgrund des Gegenverkehrs anhalten. Eine unmittelbar hinter ihr fahrende 18-Jährige aus dem Bezirk Steyr-Land hielt ihren Pkw ebenfalls an. Dies dürfte eine 15-jährige Mopedlenkerin aus dem Bezirk Steyr-Land zu spät bemerkt haben und prallte gegen das Heck des Pkw der 18-Jährigen. Am Sozius saß ihre 13-jährige Freundin. Durch das zu späte, aber abrupte Abbremsen sowie durch den Anprall wurde der Hinterreifen hochgehoben, wobei die beiden Mädchen Richtung des Fahrzeugdaches geschleudert wurden und seitlich des Pkw auf die Fahrbahn stürzten. Nachkommende Zeugen und auch die beiden Lenkerinnen kümmerten sich sofort um die beiden Verletzten und verständigten die Rettung. Beide Mädchen wurden unbestimmten Grades verletzt und ins PEK Steyr eingeliefert.

Kollision von Zugmaschine und Motorrad

Bezirk Braunau

Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Braunau fuhr am 2. April 2021 gegen 14:30 Uhr im Gemeindegebiet von Feldkirchen bei Mattighofen mit einer Zugmaschine inklusive Anhänger auf der L1025 in Richtung Michaelbeuern. Eine 28-Jährige aus dem Bezirk Braunau fuhr mit ihrem Motorrad in dieselbe Richtung. Als der 22-Jährige in Richtung Ortsgebiet Oichten abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß und die 28-Jährige kollidierte mit dem linken vorderen Reifen der Zugmaschine. Daraufhin kam die Frau zu Sturz und in einer angrenzenden Wiese zum Liegen. Sie erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde durch das Rote Kreuz erstversorgt. Zur weiteren Behandlung wurde die 28-Jährige mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV