Polizisten wurden zu Lebensrettern. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Linz-Land

Dank der Information eines Nachbarn konnte ein 67-Jähriger aus seiner Wohnung gerettet werden. Der 52-jährige Nachbar erstattete am 1. April 2021 um 2:38 Uhr bei der Polizei Leonding die Anzeige, dass er Hilfeschreie aus der Nebenwohnung höre. Die Polizeistreife traf kurz darauf beim Mehrparteienhaus in Leonding ein. Die Beamten konnten mit dem verletzten Bewohner durch die verschlossene Wohnungstür Kontakt aufnehmen. Der 67-Jährige sagte, dass er gestürzt sei und Hilfe benötige. Die Feuerwehr Hart wurde zur Türöffnung alarmiert. Währenddessen konnte ein Wohnungsschlüssel organisiert und so die Türe geöffnet werden. Die Rettungskräfte brachten den Verletzten anschließend ins Kepler Uniklinikum.

Festnahme am Grenzübergang Suben

Bezirk Schärding

In Suben beim dortigen Grenzübergang wurden die Insassen eines Reisebusses kontrolliert, die am 31. März 2021 gegen 19 Uhr aus Deutschland nach Österreich einreisen wollten. Ein 25-jähriger, irakischer Staatsangehöriger zeigte den Polizisten bei der Kontrolle ein rumänisches Dokument mit einem rumänischen Aufenthaltstitel. Bei der Überprüfung der Reisedokumente konnten die Polizisten feststellen, dass das Dokument Ende Februar 2019 und der Aufenthaltstitel am 15. Februar 2020 abgelaufen waren. Aufgrund dieser abgelaufenen Dokumente wurde der Mann nach Bestimmungen des Fremdenpolizeigesetzes festgenommen und zur Polizeiinspektion Wels-Fremdenpolizei gebracht.

Gefälschter Führerschein wurde sichergestellt

Landesverkehrsabteilung OÖ

Auf der A8 war ein 34-Jähriger am 31. März 2021 in Richtung Graz unterwegs. Bei der Abfahrtsrampe Wels-West wurde der Lenker von Polizisten der Autobahnpolizei Wels um 21:45 Uhr im Zuge von routinemäßigen Standkontrollen angehalten. Dabei bemerkten die Polizisten, dass der kroatische Führerschein des Lenkers eine Totalfälschung war. Da der Lenker daher nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung war, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Im Zuge der Einvernahme sagte der Welser, dass er nicht gewusst hätte, dass es sich bei dem Dokument um eine Fälschung handelte. Der Abschlussbericht wird der Staatsanwaltschaft Wels vorgelegt. Ebenso wird die Anzeige wegen „Lenken ohne gültige Lenkberechtigung“ erstattet.

Lenkerin verweigerte Alkotest

Stadt Wels

Von einer Zivilstreife der Welser AGM wurde am 1. April 2021 ein Pkw mit laufendem Motor in Wels wahrgenommen. Bei der Kontrolle um 2:10 Uhr bemerkten die Polizisten eine 27-jährige Welserin, die am Fahrersitz saß. Die Frau wies deutliche Symptome einer Alkoholisierung auf und wurde daher zu einem Alkovortest aufgefordert. Wegen des positiven Messergebnisses sollte ein Alkomattest mit der Welserin gemacht werden. Da sie den Test verweigerte, wurden ihr die Fahrzeugschlüssel abgenommen. Die Lenkerin konnte keinen Führerschein vorweisen, da dieser bereits entzogen worden war. Anzeigen werden erstattet.

Suchtgiftdeals aufgedeckt

Stadt Linz

Den Kriminalbeamten des Fachbereichs 3 des Stadtpolizeikommandos Linz gelang es eine Tätergruppe im Bettlermilieu auszuforschen. Seit dem Frühsommer 2020 sollen die Beschuldigten im Linzer Volksgarten rund 6.500 Stück Rivotril-Tabletten verkauft haben. Durch den Drogenverkauf haben die Täter rund 10.000 Euro verdient. Bei den Beschuldigten handelte es sich um drei beschäftigungslose und unstete rumänische Staatsbürger im Alter von 18, 31 und 35 Jahren. Der 18-Jährige konnte am 8. März 2021 im Linzer Volksgarten aufgrund der Anordnung zur Festnahme festgenommen werden. Bei der Festnahme hatte der Beschuldigte Rivotril 2mg-Tabletten bei sich. Laut seinen Angaben habe er diese Tabletten verkaufen wollen. Der 18-jährige Beschuldigte befindet sich in U-Haft in der Justizanstalt Linz und zeigte sich geständig. Darüber hinaus belastete er seine beiden Mittäter. Etwa 15 Abnehmer konnten im Zuge der Ermittlungen ausgeforscht und befragt werden. Diese wurden nach Abschluss der Ermittlungen ebenfalls angezeigt. Die beiden Mittäter, eine 31-jährige Frau und ein 35-jähriger Mann, sind flüchtig. Nach ihnen wird derzeit aufgrund der Festnahmeanordnungen der Staatsanwaltschaft Linz entsprechend gefahndet.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV