Mehrere Fahrzeuge begannen zu brennen. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Eferding / Bezirk Linz-Land / Bezirk Grieskirchen / Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 31-jähriger ungarischer Staatsbürger wollte am 31. März 2021 einen Wohnanhänger von Deutschland nach Ungarn überstellen. Auf der A8, Innkreisautobahn, kurz vor Aistersheim, signalisierten ihm andere Verkehrsteilnehmer via Handzeichen, dass er anhalten soll. Als er in Aistersheim stoppte, habe es laut seinen Angaben auf der linken Seite im Bereich der Bremsen stark geraucht und es sei sogleich auch Feuer ausgebrochen. Die verständigte Feuerwehr brachte den Brand rasch unter Kontrolle. Als Brandursache konnte zweifelsfrei eine Überhitzung der Bremsanlage ermittelt werden.

Eine 65-Jährige aus dem Bezirk Eferding arbeitete am 31. März 2021 gegen 15:35 Uhr auf ihrem landwirtschaftlichen Anwesen mit einem Traktor. Plötzlich bemerkte sie bei der Zugmaschine bei laufendem Motor im rechten vorderen Bereich einen Brandausbruch. Mit einem Wasserschlauch konnte sie vorerst die Flammen eindämmen, verständigte aber trotzdem die Feuerwehr. Bei deren Eintreffen war der Brand bereits gelöscht. Die Brandursache dürfte ein Kabelbrand im Bereich des Startes gewesen sein.

Ein 42-Jähirger aus dem Bezirk Linz-Land fuhr am 31. März 2021 mit seinem Pkw von Perg nach Hause. Laut seinen Angaben ist ihm bei dieser Fahrt nichts Ungewöhnliches aufgefallen. Gegen 14 Uhr stand der Pkw in Vollbrand und wurde von der Feuerwehr gelöscht. Laut den Angaben des Bezirksbrandermittlers dürfte die Brandursache ein technischer Defekt gewesen sei.

Flüchtlinge sprangen aus Lkw

Bezirk Braunau

Bei einer Firma in Lengau wurde am 30. März 2021 gegen 13:45 Uhr ein bulgarischer Lkw entladen, in dem sich vier afghanische Staatsangehörige, 16, 20, 23 und 24 alt, versteckten. Sie ergriffen beim Öffnen des Auflegers die Flucht. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief vorerst erfolglos. Aufgrund des unwegsamen Geländes wurde gegen 14:20 Uhr ein FLIR Hubschrauber aus Salzburg angefordert. Dieser traf um 14:55 im Suchgebiet ein. Zwei der Flüchtenden konnten gegen 15 Uhr bei einer Haltestation in Lengau angetroffen und festgenommen werden. Bei der Anfahrt zur Unterstützung wurden unmittelbar darauf die zwei anderen Personen von einer weiteren Streife angehalten und festgenommen. Alle vier stellten einen Asylantrag und wurden nach Wels zur Fremdenpolizei überstellt.

Festgenommener verletzte Polizisten

Stadt Steyr

Am 31. März 2021 gegen 18:30 Uhr wurde ein 30-jähriger Steyrer im Zuge einer Amtshandlung aufgrund seines Verhaltens festgenommen. Dabei schlug er gezielt auf die Beamten ein, die er dadurch leicht verletzte. Dem Festgenommenen mussten die Hand- und Fußfesseln angelegt werden. Bei der amtsärztlichen Untersuchung im Polizeianhaltezentrum (PAZ) Steyr konnte wegen des äußerst aggressiven Verhaltens des Mannes keine Untersuchung durchgeführt werden. Der 30-Jährige befindet sich in Haft.

20 Gramm Cannabis sichergestellt

Stadt Wels

Bei einem 17-Jährigen stellten Polizisten am Welser Bahnhof 20 Gramm Cannabis sicher. Der Beschuldigte wurde am 31. März 2021 gegen 19:50 Uhr von einer Welser- AGM-Streife am Hauptbahnhof kontrolliert. Aufgrund typischer Symptome einer Suchtmittelbeeinträchtigung führten die Polizisten eine Gepäckskontrolle durch. Dabei fanden sie 20 Gramm Marihuana in der Bauchtasche des 17-Jährigen. Das Suchtmittel wurde nach den Bestimmungen der StPO sichergestellt. Die Anzeige wird an die zuständige Staatsanwaltschaft Wels übermittelt.

Raser ohne Führerschein angehalten

Stadt Wels

Ein 43-jähriger Fahrzeuglenker wurde am 31. März 2021 um 22:59 Uhr auf
der Salzburger Straße im Welser Stadtgebiet mit stark überhöhter
Geschwindigkeit gemessen. Der Messwert lag nach Abzug der Toleranz
bei 133 km/h bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 50 km/h. Der Lenker führte keinen Führerschein mit, da ihm dieser bereits entzogen worden war.

Betrüger meldete sich per Telefon

Stadt Linz

Ein bislang unbekannter Täter kontaktierte am 31. März 2021 das Opfer über das Handy und gab sich in englischer Sprache als Mitarbeiter einer Handy-Support-Stelle aus. Dabei konnte der Täter die Bank- und Kontodaten des 73-jährigen Linzers herauslocken. Der Betrüger buchte folglich einen Betrag von 9.000 Euro von dem Konto des Opfers ab. Der Linzer erstattete daraufhin bei der Polizei die Anzeige wegen Verdachts des schweren Betrugs.

Motorradraser von Polizei gestoppt

Bezirk Steyr-Land

Ein 52-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land wurde bei einer Lasermessung am 30. März 2021 gegen 14:50 Uhr auf der L556, Nußbacher Landesstraße in der Gemeinde Adlwang von Polizisten aus Garsten mit einer Geschwindigkeit von 174 Km/h in einer 70 Km/h Beschränkung gemessen. Die Anhaltung erfolgte kurz vor dem Ortsgebiet von Nußbach. Der Lenker wird angezeigt.

Zug erfasste Pkw

Bezirk Urfahr-Umgebung

Eine 42-Jährige aus dem Bezirk Liezen fuhr am 31. März 2021 gegen 15:15 Uhr mit ihrem Pkw in Ottensheim auf der Weingartenstraße entgegen der Einbahn Richtung Linz. Beim Bahnübergang im Kreuzungsbereich mit der Hambergstraße versuchte sie rechts abzubiegen. Dabei dürfte sie das Rotlicht der Bahnampel und einen Richtung Linz fahrenden Triebwagen übersehen haben. Bei der Kollision wurden beide Fahrzeuge beschädigt, verletzt wurde niemand.

E-Bikerin stürzte wegen Schlagloches

Bezirk Freistadt

Eine 54-Jährige aus dem Bezirk Freistadt fuhr am 31. März 2021 gegen 16:20 Uhr mit ihrem E-Bike auf dem Güterweg Gsteinet-Lungitz in der Gemeinde Gutau von Neustadt kommend Richtung Selker Landesstraße. Berab ließ sie ihr E-Bike im Nichtelektrobetrieb laufen. Als sie über ein Schlagloch fuhr, verlor sie die Kontrolle über das Fahrrad und stürzte über den Lenker. Sie kam mit dem Gesicht auf die Fahrbahn auf und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Sie verständigte selbständig die Rettung, die sie ins UKH Linz einlieferte.

Arbeiter stürzte über Balkongeländer

Bezirk Linz-Land

Ein 58-Jähriger aus dem Bezirk Schärding und ein 18-jähriger Kosovare aus Linz demontierten am 31. März 2021 gegen 8 Uhr die Überdachung eines Balkons an einem Mehrparteienhaus in Hargelsberg. Die Überdachung wurde dabei mit einem Gurt und einem Lkw-Ladekran, der von einem 35-jährigen Serben aus Linz bedient wurde, von oben gesichert. Als der 58-Jährige, der auf einer Stehleiter stand, die letzte Schraube der Verankerung löste, schwenkte die Überdachung plötzlich von der Hausseite weg. Dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte rücklings über das Balkongeländer rund vier Meter nach unten. Der 18-Jährige, der sich zum Unfallzeitpunkt nicht mehr auf dem Balkon befunden hatte, verständigte unverzüglich die Rettung. Der 58-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber C10 ins UKH Linz gebracht.

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV