Red Bulls wollen ersten Halbfinalsieg gegen Klagenfurt

Salzburg, 29. März 2021 | Morgen, Dienstag, steigt in der Salzburger Eisarena das zweite Playoff Halbfinalspiel der bet-at-home ICE Hockey League zwischen dem EC Red Bull Salzburg und dem EC-KAC. Die Red Bulls haben gestern in Klagenfurt das Auftaktspiel mit 2:4 verloren und wollen nun beim ersten Heimspiel der Best-of-Seven-Serie den ersten Sieg gegen den KAC einfahren.

Es war schon alles da, was ein Halbfinale zwischen den großen Rivalen aus Salzburg und Klagenfurt ausmacht. Im ersten Spiel der Serie gab es gleich sechs Tore, harte Zweikämpfe und ein gutes Tempo. Und doch war es erst das erste Spiel der Serie und die Red Bulls haben gesehen, wo sie noch besser werden müssen – und auch das Potential dazu haben. Gleich zwei Gegentore nach Breakaways im Anschluss an den zwischenzeitlichen Ausgleich der Red Bulls aufs 2:2 waren aber zu viel, um in Klagenfurt im Schlussdrittel noch einmal aufgeholt werden zu können.

Verteidiger Stefan Espeland sah gestern „gute und nicht so gute Dinge. Nicht so gut war, dass wir zu viele Chancen abgegeben haben, die Klagenfurter waren bei ihren Toren Nutznießer von zwei Powerplays und zwei Breakaways. Wenn wir das abstellen bzw. nicht mehr zulassen, schaue ich zuversichtlich in die Zukunft.“

Über das Spiel selbst befand der 32-jährige Norweger, dass „Klagenfurt viel aggressiver als Dornbirn im Viertelfinale gespielt hat, wir mussten uns erst darauf einstellen. Wir haben es dann eigentlich auch ganz gut gemacht, aber morgen muss das trotzdem noch besser werden.“

Verteidiger Alexander Pallestrang bemängelt auch die vielen Eigenfehler im gestrigen Spiel, weiß aber, wie man gegen den KAC erfolgreich sein kann: „Wir müssen die Klagenfurter Verteidigung mehr unter Druck setzen, damit wir mehr an die Scheibe kommen und daraus Chancen kreieren können.“

Für das erste Heimspiel in der Serie ist der routinierte Vorarlberger optimistisch, den ersten Sieg nach Hause zu holen: „Bei gleicher Mannschaftsstärke haben wir gut gespielt und den Klagenfurtern in deren Zone nicht viel Zeit gelassen. Wir können noch eine Schippe drauflegen und ich glaube auch, dass wir vom KAC schon fast das Beste gesehen haben. Morgen spielen wir zuhause, da haben wir heuer schon gut performt und wir freuen uns auf das Spiel.“

Mit dabei ist dann auch wieder Stürmer Austin Ortega, der seine 2-Spiele-Sperre abgesessen hat. Das Spiel beginnt um 19:15 Uhr und wird live von Sky Sport Austria übertragen.

Foto:
EC Red Bull Salzburg / GEPA

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV