Zwei Geburtstags-Partys aufgelöst. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Rohrbach

Auf Grund eines Hinweises aus der Bevölkerung führte eine Streife der Polizeiinspektion Sankt Martin im Mühlkreis am 27. März 2021 gegen 21:30 Uhr in einer Garage in Sankt Peter am Wimberg eine „Covid-Kontrolle“ durch. Dabei wurde festgestellt, dass insgesamt 14 erwachsene Personen an einer Geburtstagsfeier teilnahmen. Die Leute trugen weder einen Mund- und Nasenschutz noch wurde der Zwei-Meter-Abstand eingehalten. Die Feier wurde aufgelöst und die Personen über die Anzeigeerstattung informiert. Als Rechtfertigungsgrund gaben sie teilweise an, dass sie schon an Corona erkrankt waren und wieder genesen seien. Zudem hätten sie negative Corona-Antigentests.
Am selben Abend musste die Streife ein zweites Mal wegen einer vermeintlichen Feier ausrücken. In Niederwaldkirchen wurde eine Lärmerregung angezeigt. Bei der Nachschau stellten die Polizisten in der Wohnung eines Mehrparteienhauses fest, dass elf Personen eine Geburtstagsparty feierten. Auch hier wurden die Covid-Maßnahmen nicht eingehalten. Die Party wurde umgehend aufgelöst und sämtliche Personen werden angezeigt. Als Rechtfertigungsgrund wurden negative Corona-Antigentests genannt.

Landeskriminalamt OÖ

Mann nach Messerattacke festgenommen – Nachtrag

Eine Einvernahme des 36-Jährigen war am 27. März 2021 aufgrund seines psychischen Ausnahmezustandes nicht möglich. Der Mann wird in die forensische Abteilung des Neuromed Campus Linz eingeliefert.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 27. März 2021:

Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf war am 26. März 2021 gegen 15:10 Uhr mit seinem Firmenwagen am Koglerberg in Inzersdorf im Kremstal unterwegs. Plötzlich stellte sich ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf mitten auf die Fahrbahn und nötigte den 60-Jährigen zum Anhalten. Der 36-Jährige ging zur Fahrerseite und attackierte den Autolenker durch die geöffnete Seitenscheibe ohne Vorwarnung mit zwei Messern. Dabei erlitt der 60-Jährige Schnittverletzungen an beiden Armen und Händen. Durch andauerndes Hupen wurden Anwohner auf die Situation aufmerksam und kamen dem 60-Jährigen zu Hilfe. Daraufhin flüchtete der 36-Jährige mit einem Pkw Richtung Pettenbach. Bei seiner rücksichtslosen Flucht wurde ein 42-jähriger Fußgänger aus dem Bezirk Kirchdorf am Gehsteig vom Außenspiegel des Wagens gestreift und in eine Wiese geschleudert. Durch die Wucht des Anpralles wurde sogar der Außenspiegel abgerissen. Der 42-Jährige erlitt Prellungen, verzichtete jedoch auf ärztliche Behandlung. Der 60-Jährige wurde zur Versorgung in das Krankenhaus Kirchdorf gebracht. Eine sofort eingeleitete Großfahndung nach dem Täter blieb zunächst erfolglos. Schließlich konnte der 36-Jährige gegen 0:45 Uhr in Steyr gesichtet und von mehreren Einsatzkräften trotz heftigen Widerstandes festgenommen werden. Dabei wurde auch ein Polizist verletzt. Der 36-Jährige wurde in das Polizeianhaltezentrum Steyr eingeliefert. Die beiden Tatmesser konnten auch sichergestellt werden.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV