Mann nach Messerattacke festgenommen. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Landeskriminalamt OÖ

Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf war am 26. März 2021 gegen 15:10 Uhr mit seinem Firmenwagen am Koglerberg in Inzersdorf im Kremstal unterwegs. Plötzlich stellte sich ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf mitten auf die Fahrbahn und nötigte den 60-Jährigen zum Anhalten. Der 36-Jährige ging zur Fahrerseite und attackierte den Autolenker durch die geöffnete Seitenscheibe ohne Vorwarnung mit zwei Messern. Dabei erlitt der 60-Jährige Schnittverletzungen an beiden Armen und Händen. Durch andauerndes Hupen wurden Anwohner auf die Situation aufmerksam und kamen dem 60-Jährigen zu Hilfe. Daraufhin flüchtete der 36-Jährige mit einem Pkw Richtung Pettenbach. Bei seiner rücksichtslosen Flucht wurde ein 42-jähriger Fußgänger aus dem Bezirk Kirchdorf am Gehsteig vom Außenspiegel des Wagens gestreift und in eine Wiese geschleudert. Durch die Wucht des Anpralles wurde sogar der Außenspiegel abgerissen. Der 42-Jährige erlitt Prellungen, verzichtete jedoch auf ärztliche Behandlung. Der 60-Jährige wurde zur Versorgung in das Krankenhaus Kirchdorf gebracht. Eine sofort eingeleitete Großfahndung nach dem Täter blieb zunächst erfolglos. Schließlich konnte der 36-Jährige gegen 0:45 Uhr in Steyr gesichtet und von mehreren Einsatzkräften trotz heftigen Widerstandes festgenommen werden. Dabei wurde auch ein Polizist verletzt. Der 36-Jährige wurde in das Polizeianhaltezentrum Steyr eingeliefert. Die beiden Tatmesser konnten auch sichergestellt werden.

Klein-Lkw von Zug erfasst

Bezirk Urfahr-Umgebung

Ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Eferding fuhr mit seinem Klein-Lkw am 27. März 2021 gegen 6:10 Uhr im Gemeindegebiet von Herzogsdorf Richtung Sankt Martin im Mühlkreis. Zur gleichen Zeit war ein Triebwagen der ÖBB auf der Mühlkreisbahnstrecke Richtung Linz unterwegs. Bei einem dortigen Bahnübergang in der Ortschaft Mahring kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge und der Klein-Lkw wurde etwa 150 Meter mitgeschleift. Der 35-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und vom Rettungshubschrauber „Christophorus 10“ in das Unfallkrankenhaus Linz geflogen. Der 51-jährige Zugführer wurde leicht verletzt und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.

Landesverkehrsabteilung OÖ

Schwerpunktkontrollen – neun Lenker aus dem Verkehr gezogen

Sieben Zivilstreifen der Landesverkehrsabteilung OÖ führten von 26. März 2021, 16 Uhr, bis 27. März 2021, 1 Uhr, Schwerpunktkontrollen hinsichtlich Drogen am Steuer durch. Dabei wurde vor allem der Bereich der Autobahnpolizeiinspektion Haid, A25 und B1, verstärkt überwacht und Standkontrollen vorgenommen. Insgesamt wurden fünf Fahrzeuglenker wegen Verdacht der Drogenbeeinträchtigung einer Ärztin vorgeführt. Diese stellte bei allen eine Fahruntauglichkeit fest. Außerdem wurde bei vier weiteren Fahrzeuglenkern ein positiver Alkotest durchgeführt. Sämtlichen Lenkern wurde die Weiterfahrt untersagt und die Fahrzeugschlüssel abgenommen. Sie werden angezeigt.

Stadt Linz

Unbekannte schossen mit Softgun aus Fahrzeug

Eine 14-Jährige aus Linz saß am 26. März 2021 gegen 21:15 Uhr gemeinsam mit weiteren Jugendlichen auf einer Bank im „Skatepark“ in der Schiltenbergstraße. Plötzlich kamen zwei bislang unbekannte Täter in einem dunklen VW Golf und schossen während der Fahrt mit einer Softgun in Richtung der Gruppe. Dabei wurde die 14-Jährige von einer weißen Plastikkugel getroffen und am linken Auge unbestimmten Grades verletzt. Die Jugendliche wurde nach der Erstversorgung in das Kepler Universitätsklinikum gebracht. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Die Polizeiinspektion Ebelsberg-Pichling bittet unter 059133/4582 um Hinweise.

Bezirk Schärding

Unfall mit Fahrerflucht – Polizei bittet um Hinweise

Eine 53-Jährige aus dem Bezirk Grieskirchen lenkte ihren Pkw am 26. März 2021 gegen 12:45 Uhr auf der Gautzhamer Straße Richtung Raab. Im Gemeindegebiet von Sankt Willibald, bei der Kreuzung mit dem Güterweg Aichet, bog ein entgegenkommender bislang unbekannter Pkw-Lenker unmittelbar vor ihr links in den Güterweg ab. Dadurch verriss die 53-Jährige ihren Wagen und stieß gegen den entgegenkommenden Wagen eines 44-Jährigen aus dem Bezirk Grieskirchen, der mit seinem 14-jährigen Sohn unterwegs war. Der unbekannte Lenker blieb in einer Entfernung von etwa 100 Metern kurz stehen und fuhr dann einfach weiter. Alle drei Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt und in die Krankenhäuser Schärding bzw. Grieskirchen eingeliefert.

Der unbekannte Fahrzeuglenker, laut Zeugenaussagen könnte es sich um einen dunklen Pkw gehandelt haben, sowie weitere Unfallzeugen mögen sich bitte bei der Polizeiinspektion Riedau unter 059133/4275 melden.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV