ZAMG mit QuakeWatch Austria: neue App zum Melden von Erdbeben

Die neue App „QuakeWatch Austria“ der ZAMG dient dem schnellen Melden von Erdbeben und liefert weltweite Bebendaten sowie Verhaltenstipps.„Die Meldungen aus der Bevölkerung nach einem Erdbeben machen eine schnelle erste Einschätzung der Lage möglich“, sagt Wolfgang Lenhardt, Leiter der Geophysik an der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). „Wir im Erdbebendienst kombinieren die ersten Wahrnehmungsberichte nach einem Erdbeben mit den Messdaten und können sofort Informationen über Stärke und Auswirkungen an den Katastrophenschutz weitergeben. Somit wissen die Einsatzkräfte schnell, ob es nur ein harmloses Beben war oder weitere Maßnahmen notwendig sind. Langfristig gehen die Beobachtungsdaten auch in die Beurteilung der Erdbeben-Gefährdung einer Region oder eines Standortes ein, die unter anderem für die Planung des Katastrophenschutzes und in Baunormen eine wichtige Rolle spielt. Die ZAMG möchte mit der neuen App zur Sicherheit der Bevölkerung beitragen und auch das Interesse an diesem wichtigen Thema wecken.“

Neue App liefert auch weltweite Erdbebeninformationen
Die App „QuakeWatch Austria“ erlaubt auf einfache Weise, Erdbebenwahrnehmungen und Schadensberichte an die ZAMG zu senden. Außerdem zeigt sie in Listen und Karten alle Erdbeben der letzten Stunden, Tage und Wochen weltweit, sortierbar nach Österreich, Europa und Welt. Auch Tipps zum Verhalten bei Erdbeben und zu Präventionsmaßnahmen sowie statistische Informationen enthält die neue App.

Bebenmeldungen aus der Bevölkerung seit 1897
Die Einbindung der Bevölkerung hat an der ZAMG eine lange Tradition. „Unsere ältesten Wahrnehmungsformulare für Erdbeben stammen aus dem Jahr 1897″, sagt Beben-Experte Lenhardt, „damals startete die ´Erdbeben-Commission der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften in Wien´ eine Initiative zur besseren Dokumentation von Beben. Seit dem Jahr 2004 bieten wir ein Onlineformular auf der Website der ZAMG an, über das uns bisher 60.000 Wahrnehmungsberichte nach Erdbeben in Österreich erreicht haben. Durch die jetzt präsentierte neue Smartphone-App erhoffen wir uns noch mehr und noch schnellere Meldungen aus der Bevölkerung.“ Die App stellt somit eine klassische Anwendung von Citizen Science dar. Die App wurde ursprünglich im Rahmen der Initative Sparkling Science des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) in Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern des TGM Wien unter der Leitung von Dr. Walter Rafeiner-Magor entwickelt und nun umfangreich überarbeitet.
Weitere Informationen

App-Download am Handy: http://onelink.to/3km3ee

Erdbeben-Infos: www.zamg.ac.at/cms/de/geophysik/erdbeben

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV