Die Formel 2021 – Der Saisonstart in Bahrain von Freitag bis Sonntag LIVE

Sieben Jahre in Folge raste Mercedes praktisch unangefochten zum WM-Titel in der Formel 1. In der Saison 2021 sollte aber wieder Hochspannung einkehren, zeigt sich ServusTV-Experte Christian Klien optimistisch: „Die Teams sind näher zusammengerückt, die Abstände werden knapper. Und Red Bull Racing ist auf Augenhöhe.“ ServusTV startet sein Formel-1-Engagement mit der Übertragung des Auftaktwochenendes von Freitag bis Sonntag live aus Bahrain.
Die Formel 2021 – Der Saisonstart in Bahrain von Freitag bis Sonntag LIVEAndrea Schlager, Andreas Gröbl, Nico Hülkenberg und Christian Klien für ServusTV im Einsatz
Österreichs Motorsport-Premiumsender 
Für ServusTV beginnt am kommenden Wochenende eine neue Ära. Denn neben dem WM-Start der MotoGP aus Katar zeigt der Salzburger Sender auch den Auftakt der Formel 1 aus Bahrain live und exklusiv im österreichischen Free-TV und vereint somit in dieser Saison beide Motorsport-Königsklassen auf einem Kanal.

Red Bull Racing reif für den Titel?
Das Debütjahr bei den Vierrädern wird für Österreich aber auch aus sportlicher Sicht vielversprechend, legt sich ServusTV-Experte Christian Klien fest: „Red Bull Racing ist so stark wie seit dem WM-Titel 2013 nicht mehr. Man hat bei den Tests überzeugt und geht gut vorbereitet in die Saison. Und die eher geringfügigen Regeländerungen kommen dem Team sogar entgegen.“

Mehr Spannung durch Aerodynamik-Beschneidung
Einschnitte in der Aerodynamik sollen die Boliden um rund zehn Prozent langsamer machen, erklärt der 49-fache Grand-Prix-Starter: „Die Kurvengeschwindigkeit war bereits so hoch, dass die Pirelli-Reifen Probleme bekamen. Aber durch die rasante Entwicklung sind die Autos eh wieder fast so schnell wie vorher.“ Dennoch: „Vor allem im oberen Mittelfeld wird es enger zur Sache gehen.“

Mercedes deckt Karten noch nicht auf
Anders als für die rot-weiß-roten Herausforderer liefen die Vorsaisontests in Bahrain für Mercedes und Titelverteidiger Lewis Hamilton nicht gerade nach Wunsch. Klien erkennt darin kein Alarmsignal: „Sie hatten mit der Fahrzeug-Balance zu kämpfen, die Hinterachse war unruhig. Ich denke aber, dass sie die zwei Wochen zwischen Tests und Rennen gut nutzen.“

Testzeiten als Referenz für Saisonstart
Dass die diesmal sehr kurzen Wintertests nur wenig Aussagekraft hätten, will der 38-Jährige nicht unterschreiben. „Freilich ist aus drei Testtagen weniger herauszulesen als in den Jahren zuvor. Man sieht aber sehr wohl, wer konstant und problemlos unterwegs war, wer in den Longruns und wer auf einer Runde schnell war.“

Ferrari kommt wieder näher
Ferrari schätzt der ServusTV-Experte nach dem Katastrophenjahr 2020 wieder deutlich konkurrenzfähiger ein. „Am Motorsektor dürfte viel weitergegangen sein, das Topspeed-Defizit besteht nicht mehr. Mit Mercedes und Red Bull Racing wird man aber nicht mithalten können.“

Aufholjagd bei Motorleistung
Mit seinen vielen langen Geraden galt der Bahrain International Circuit stets als Mercedes-Strecke, auf der es auf Motorleistung ankommt. Auf diesen Vorteil können die Schwaben nicht mehr zählen, so der Vorarlberger: „Die Ferrari- und Honda-Motoren haben in diesem Bereich aufgeholt. Es braucht in Bahrain auch eine gute Traktion, die in erster Linie Red Bull bieten kann.“ Kliens Siegertipp für den Auftakt: „Max Verstappen.“

Mick Schumacher im Exklusiv-Interview
Rund um die Rennaction bittet ServusTV bei seiner Live-Premiere Haas-Pilot Mick Schumacher zu einem One-on-One. Weiters begleitet ServusTV-Experte Nico Hülkenberg in einem exklusiven Beitrag Titelanwärter Max Verstappen bei dessen Medical Check in Thalgau und lässt bei dieser Gelegenheit auch gleich seinen eigenen Motor prüfen. 

Neues F1-Kompetenzzentrum in Salzburg
Moderatorin Andrea Schlager und Experte Christian Klien melden sich mit aktuellen Infos, Stimmungsberichten und Interviews direkt aus der Boxengasse des Bahrain International Circuit, Kommentator Andreas Gröbl und Experte Nico Hülkenberg führen aus dem brandneuen Formel-1-High-Tech-Studio in Salzburg durch die Sendung.

Konzipiert wurde das neue Formel-1-Studio von Stuart Veech – vom renommierten internationalen Designunternehmen Veech x Veech mit Sitz in Wien. „Für die Formel-1-Fans eröffnet dieses Studio neue Dimensionen, weil es eine komplett neue Art der Präsentation ermöglicht“, erklärt Stuart Veech. Neun Monate arbeitete er an dem Projekt. Das Ergebnis ist einzigartig: „Es gibt in Europa kein vergleichbares Sport-TV-Studio!“ Nicht nur die Live-Übertragung, auch das neue Motorsportmagazin „Speed“, ab 18. April immer sonntags ab 19:30 Uhr bei ServusTV, wird aus dem neuen High-Tech-Studio gesendet.


Formula 1 Gulf Air Bahrain Grand Prix vom 26. bis 28. März LIVE bei ServusTV:
Freitag (26. März):
12:25 Uhr: 1. freies Training LIVE
15:55 Uhr: 2. freies Training LIVE

Samstag (27. März):
12:55 Uhr: 3. freies Training LIVE
15:30 Uhr: Vorbericht
16:00 Uhr: Qualifying LIVE

Sonntag (28. März):
15:30 Uhr: Beginn der Live-Übertragung
17:00 Uhr: Rennen LIVE
SAKHIR,BAHRAIN,29.NOV.20 – MOTORSPORTS, FORMULA 1 – Grand Prix of Bahrain, Bahrain International Circuit. Image shows Max Verstappen (NED/ Red Bull Racing). Keywords restart. Photo: GEPA pictures/ XPB Images/ Moy; © ServusTV / GEPApictures
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV