Terrorverdächtiger festgenommen//Drogenlieferung abgefangen. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Landeskriminalamt OÖ

Aufgrund eines internationalen Haftbefehles aus Indien und über Ersuchen der Abteilung Interpolfahndung des Bundeskriminalamtes wurden vom Landeskriminalamt OÖ Ermittlungen gegen einen 28-jährigen indischen Staatsbürger geführt. Laut der internationalen Fahndungsausschreibung aus Indien steht er im Verdacht, Drahtzieher eines im September 2019 in Indien verübten Bombenanschlages mit zwei Toten und einem Schwerverletzten gewesen zu sein. Der 28-Jährige konnte schließlich am 22. März 2021 in Linz lokalisiert und am 22. März 2021 um 10:25 Uhr von Zielfahndungsbeamten des LKA OÖ festgenommen werden. Er wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz in die Justizanstalt Linz überstellt.

Drogenlieferung abgefangen

Bezirk Vöcklabruck

Mitte Jänner 2021 wurden vom Kriminaldienst der Polizei Vöcklabruck gegen eine jugendliche Gruppierung Ermittlungen nach dem Suchtmittelgesetz geführt. Die Gruppierung stand im Verdacht, größere Mengen verschiedenster Suchtmittel gewinnbringend in Umlauf gebracht zu haben. Als Kopf der Gruppe konnte schließlich ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck ermittelt werden. Bei der freiwilligen Nachschau an seiner Wohnadresse konnten etwa 80 Gramm Cannabis, 80 Gramm Magic Mushrooms und eine Cannabisaufzuchtanlage sichergestellt werden. Bei der Vernehmung zeigte er sich geständig. Er gab an, dass er allein im letzten halben Jahr ungefähr 1,7 bis 2 Kilogramm Cannabis und geringe Mengen Kokain, teilweise gewinnbringend, verkauft hat. Auch zeigte sich der bekennende Cannabiskonsument zum regelmäßigen Konsum verschiedenster Suchtmittel geständig. Auch sagte der 24-Jährige aus, dass er ca. 2 Kilogramm Cannabiskraut und 20 Gramm Kokain zuvor im Stadtgebiet von Salzburg von einem 30-Jährigen bezogen hat. Bei der Vernehmung stellte sich heraus, dass am Abend eine erneute Drogenübergabe stattfinden sollte. Die Suchtmittel wurden tatsächlich am 21. Jänner 2021 gegen 19:25 Uhr vom 30-Jährigen mit dessen Pkw von Salzburg geliefert. Dabei versteckte der 30-Jährige das Cannabiskraut im Motorraum des Pkw und das Kokain im Innenraum des Fahrzeuges. Da er zuerst den Besitz der großen Menge Cannabis verheimlichte, wurde ein Suchtmittelspürhund beigezogen, der die Drogen aufstöberte. Der 30-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Er zeigte sich zu den erhobenen Anschuldigungen und weiteren Suchtmittelaktivitäten umfassend geständig. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wels wurde der 30-Jährige in die Justizanstalt Wels gebracht. Insgesamt wurden weitere 18 Personen zwischen 16 und 25 Jahren der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Ladendiebe ausgeforscht

Bezirk Steyr-Land

Vier rumänische Staatsangehörige aus dem Bezirk Steyr-Land fuhren am 16. März 2021 mit ihrem Pkw kurz vor Geschäftsschluss zu einem Lebensmitteldiskonter in Sierning. Sie stellten den Pkw an der Rückseite des Gebäudes so ab, dass er vom Eingangsbereich nicht eingesehen werden konnte und betraten das Geschäft. Einer blieb vor dem Geschäft im Nahbereich des Eingangs. Als Ablenkungsmanöver befragten zwei von ihnen einen Angestellten über den Standort diverser Artikel. Währenddessen stellte der dritte einen Einkaufswagen in der Nähe des Einganges ab und befüllte zwei Einkaufstaschen nach und nach mit verschiedenen Lebensmittelartikeln. Das ablenkende Duo verließ daraufhin das Geschäft, der dritte Mann blieb einstweilen mit den gefüllten Taschen beim Einkaufswagen. In einem günstigen Augenblick lösten die beiden Beschuldigten, nachdem sie von Innen ein Handzeichen bekamen, den Mechanismus zur Öffnung der Eingangsschiebetür aus und der Verdächtige mit dem Einkaufswagen fuhr mit dem Debesgut aus dem Geschäft. Draußen liefen sie fluchtartig zu ihrem Pkw und warfen die Taschen in den Kofferraum. Beim Zuschlagen des Kofferraumdeckels war einer von ihnen etwas zu langsam und wurde vom Deckel schmerzhaft am Kopf getroffen. Nachdem sie im Eingangsbereich noch den vierten Verdächtigen abgeholt hatten, flüchteten sie mit überhöhter Geschwindigkeit Richtung Zentrum. Anhand des abgelesenen Kennzeichens wurde der Zulassungsbesitzer rasch ermittelt. An der Adresse konnte das Fluchtfahrzeug gefunden werden. Im Kofferraum fanden die Polizisten einen Teil der Lebensmittel. Ein weiterer Teil der gestohlenen Waren fanden die Beamten im Wohnbereich in einem Kühlschrank. Die vier Beschuldigten wurden von Zeugen eindeutig wiedererkannt. Sie werden angezeigt.

Pkw überschlug sich bei Unfall

Bezirk Vöcklabruck

Eine 32-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 22. März 2021 gegen 8:45 Uhr mit ihrem Pkw auf der B153 Richtung Bad Ischl. Im Bereich Weißenbach am Attersee geriet sie in einer leicht gezogenen Rechtskurve auf der Schneefahrbahn ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich im angrenzenden Straßengraben und kam am Dach liegend zum Stillstand. Die 32-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und ins Salzkammgutklinikum Bad Ischl eingeliefert.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV