Corona-Impfung: Möglichst rasche Einladung an Ü-65-Jährige

Bildungspersonal in Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen, Volks- und Sonderschulen erhält heute Einladung

Nach der gestrigen Klarstellung der EMA, dass der Impfstoff Astra Zeneca weiterhin empfohlen wird, schreiten die Impfungen sowie die Planungen in Oberösterreich weiter voran. Durch den Erlass des Bundes sind rund 280.000 Mitbürgerinnen und Mitbürger in OÖ über 65 Jahren jetzt prioritär zu impfen. Derzeit wird daran gearbeitet, dieser Gruppe möglichst rasch ein Angebot zu geben. Momentan sind von dieser Gruppe bereits mehr als 84.000 Personen auf www.ooe-impft.at registriert. Mehr als 77.000 Personen der über 65-Jährigen in unserem Land sind bereits geimpft. Der Großteil mit mehr als 56.000 Impfungen betrifft die über 80-Jährigen. Hier haben wir in OÖ bereits eine Quote von rund 70 Prozent.

In der kommenden Woche werden die Einladungen für die Altersgruppen über 76 Jahren, die auf der Plattform registriert sind, versendet – bereits geimpft werden die über 77-Jährigen. Dafür stehen rund 10.500 Impftermine in der kommenden Woche zur Verfügung. Gleichzeitig werden weiterhin die Hochrisikopatientinnen und -patienten von den niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten geimpft sowie die Immunisierung bei Bewohnerinnen und Bewohnern in Einrichtungen nach dem Chancengleichheitsgesetz fortgesetzt.

Rund 14.200 Termine für Personal im Bildungsbereich

Wie angekündigt, stehen am 26. und 27. März rund 14.200 Termine für Impfungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bildungsbereich zur Verfügung. Heute erfolgte die Einladung an das Personal in den Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen sowie der Volks- und Sonderschulen. Damit ist gewährleistet, dass jene zuerst ein Angebot erhalten, wo das Einhalten des Sicherheitsabstandes am schwersten möglich ist. Für das Bildungspersonal in den älteren Stufen wird je nach Impfstoff-Verfügbarkeit in der kommenden Phase ein Angebot gemacht.

Auf www.ooe-impft.at registrieren, um Impfangebot zu erhalten

Der Krisenstab des Landes OÖ weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass eine Registrierung aufwww.ooe-impft.at notwendig ist, um möglichst rasch ein Impfangebot zu erhalten. Daher werden alle – aber insbesondere die Gruppe der über 65-Jährigen – eingeladen, sich zu registrieren.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV