Bad Ischl: Ungewöhnlicher Einsatzort – Verkehrsunfall mit glimpflichem Ausgang in Rettenbach

Am Freitag gegen 08:24 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwache Rettenbach – Steinfeld – Hinterstein zu einem Verkehrsunfall in die Steinfeldstraße alarmiert.

Nach kurzer Zeit waren die Helfer vor Ort und fanden einen verunfallten Wagen und einen sehr bekannten Einsatzort vor: Nämlich direkt vor dem eigenen Zeughaus.

„Ein Lenker geriet mit seinem PKW ins Rutschen und durchschlug eine Hecke – ausgerechnet jene vor unserer Feuerwache. Der Fahrer blieb bei dem Geschehen zum Glück unverletzt und konnte sein Fahrzeug selbstständig verlassen. Um das weitgehend intakte Auto bei der Bergung nicht zu beschädigen riefen wir die Kameraden der Hauptfeuerwache mit dem Kran des schweren Rüstfahrzeuges zur Unterstützung“, so die Einsatzleiterin Melanie Ischlstöger.

Nachdem der Kleinwagen unbeschadet wieder auf die Straße gehoben wurde, konnte der Lenker seine Fahrt geschockt aber unbeschadet wieder fortsetzen.

Die Kameraden der Feuerwache Rettenbach – Steinfeld – Hinterstein und drei Mann mit dem schweren Rüstfahrzeug der Hauptfeuerwache standen eine gute Stunde im Einsatz.

Quelle: ff-badischl.at

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV