Kriminalstatistik 2020 ist Zeichen für Sicherheit und die gute Arbeit der oö. Polizei

Historisch niedrigster Wert bei Straftaten – Dank an die oö. Polizei auch für ihren besonderen Einsatz im Kampf gegen Corona

Die heute präsentierte Polizeiliche Kriminalstatistik 2020 ist für Landeshauptmann Thomas Stelzer „ein starkes Zeichen für Sicherheit in unserem Land und die gute Arbeit der oö. Polizei“. Die Anzahl an Straftaten in Oberösterreich sind laut Landespolizeidirektor Andreas Pils mit 59832 auf einem historisch niedrigen Wert (Minus 7,6 Prozent im Vergleich zu 2019). Demgegenüber stehe eine außerordentliche hohe Aufklärungsquote von 61,7 Prozent (Plus 1,6 Prozent im Vergleich zu 2019)

„Vor allem auch im Kampf gegen Corona hat unserer Polizei in Oberösterreich besonderen Einsatz gezeigt“, so Stelzer. „Dieser Einsatz war geprägt von viel Fingerspitzengefühl und Umsicht für die Mitbürgerinnen und Mitbürger“, so Stelzer.„Das trägt zum so wichtigen Miteinander und Zusammenhalt in unserer Gesellschaft bei. Ein herzliches Dankeschön dafür.”

Dass man dennoch ständig wachsam sein und entsprechende Maßnahmen weiterentwickeln muss, zeigen die alarmierenden Anstiege im Bereich der Internetkriminalität.

Mehr Schutz für Polizei

Immer wieder kommt es allerdings auch in Oberösterreich zu Gewalt gegenüber Polizistinnen und Polizisten. Für LH Stelzer ist klar: „Wir müssen auch die schützen, die uns schützen. Polizisten und Einsatzkräfte ermöglichen uns ein Leben in Freiheit und Sicherheit. Ein Angriff auf sie ist ein Angriff auf unseren Rechtstaat und unsere Demokratie.“

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV