Ölspur auf der B158 in Pfandl

Die Freiwillige Feuerwehr Pfandl wurde am Dienstag, 9. März 2021 um 12:47 Uhr zu einer Ölspur auf der B158 in Pfandl alarmiert.

Die Ölspur erstreckte sich von der Ischlbrücke über den „Streiblbühel“ bis nach Sandteneck.

Mehrere Säcke Ölbindemittel wurden von den Kameraden der FF-Pfandl aufgetragen.

Eine Kehrmaschine des städtischen Wirtschaftshofes wurde angefordert.

Eine Sektorstreife der Polizeiinspektion Bad Ischl war ebenfalls vor Ort.

Die B158 war während den Reinigungsarbeiten einseitig gesperrt.

Der Einsatz konnte nach rund einer Stunde beendet werden.

©FF-Pfandl

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV