Koch mit dem Umbringen bedroht – Nachtrag. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Urfahr-Umgebung

Zur unten angeführten Presseaussendung vom 26. Dezember 2020 wird berichtet, dass der unbekannte Täter ausgeforscht werden konnte. Es handelt sich um einen 21-Jährigen aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung. Als Motiv für die Tat nannte er Eifersucht, da der Koch angeblich mit seiner Freundin geflirtet hatte.

Presseaussendung vom 26. Dezember 2020:
Ein bislang unbekannter Täter betrat am 26. Dezember 2020 gegen 17 Uhr ein Restaurant in Gallneukirchen und bestellte etwas zum Mitnehmen. Dabei gab er an, er würde die Bestellung in etwa 20 Minuten abholen. Als er wiederkam, wollte der Mann mittels Bankomatkarte bezahlen. Da jedoch das Gerät defekt war, wollte er sich bei einem Bankomat Bargeld holen. Kurz nachdem der unbekannte Mann bezahlt hatte, kam er mit einem Messer retour und bedrohte den Koch mit dem Umbringen. Anschließend flüchtete er in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung:
Etwa 25 Jahre alt, 180 cm groß, dunkler Kinnbart, bekleidet mit einem weißen Kapuzenpulli, schwarz-weißer Jogginghose, grauer Mütze, grauen Turnschuhen und schwarzen Handschuhen.

Mann 21 Jahre ohne gültige Lenkberechtigung unterwegs

Bezirk Vöcklabruck

Mann 21 Jahre ohne gültige Lenkberechtigung unterwegs

Ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck lenkte seinen Pkw am 4. März 2021 gegen 18:15 Uhr auf der Weißenkirchener Landesstraße, L1283, Richtung Sankt Georgen im Attergau. Im Ortschaftsbereich Kogl, Gemeinde Sankt Georgen im Attergau, wurde er einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle unterzogen. Dabei konnte der Mann keinen Führerschein vorweisen. Aufgrund weiterer Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass dem 51-Jährigen bereits im Jahr 2000 die Lenkberechtigung der Klasse B entzogen wurde. Der Mann wird bei der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck angezeigt.

31 Fahrzeuge durch Betonschotter beschädigt

Bezirk Gmunden

31 Fahrzeuge durch Betonschotter beschädigt

Ein bislang unbekannter Lenker war am 4. März 2021 gegen 17:05 Uhr mit seinem roten Lkw (vermutlich Fahrmischer) auf der B145 in Pinsdorf Richtung Vöcklabruck unterwegs. Dabei verlor das Fahrzeug eine erhebliche Menge Betonschotter. Insgesamt wurden dadurch 31 Fahrzeuge beschädigt, die auf der Gegenfahrbahn unterwegs waren. Die B145 war von 17:05 bis 18:30 Uhr aufgrund der Unfallaufnahme und der Straßenreinigung nur erschwert passierbar. Die Ermittlungen laufen.

Alkoholisierter Raser auf A1 gestoppt

Landesverkehrsabteilung OÖ

Ein 35-jähriger rumänischer Staatsbürger lenkte seinen Pkw am 5. März 2021 gegen 10:05 Uhr auf der A1 Westautobahn Richtung Salzburg. Auf Höhe Gemeindegebiet Sipbachzell überholte der Mann mit stark überhöhter Geschwindigkeit eine Zivilstreife der Landesverkehrsabteilung. Bei der Nachfahrt auf der regennassen Fahrbahn erreichte der Rumäne eine Spitzengeschwindigkeit von 230 km/h. Bei der Lenker- und Fahrzeugkontrolle wurde ein Alkotest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,28 Promille. Dem Mann wurde der Führerschein vorläufig abgenommen, er wird angezeigt.

Mopedlenker von Pkw erfasst

Bezirk Freistadt

Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr mit seinem Pkw am 4. März 2021 gegen 20:05 Uhr in Pregarten von der Tragweiner Straße Richtung Bahnhofstraße. Vor ihm war ein 17-jähriger Mopedlenker aus dem Bezirk Freistadt unterwegs. Als der Mopedfahrer abrupt abbremste, konnte der Autolenker trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Jugendliche stürzte und wurde unbestimmten Grades verletzt. Er wurde nach der Erstversorgung in das Kepler Universitätsklinikum Linz gebracht.

Forstunfall

Bezirk Braunau

Ein 78-Jähriger aus dem Bezirk Braunau fällte am 4. März 2021 gegen 12 Uhr im sogenannten Holzwiesental in Schalchen eine Buche mit einem Durchmesser von ca. 80 cm. Dabei wurde er mit beiden Beinen zwischen dieser Buche und einem bereits gefällten Baum eingeklemmt. Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Braunau, welcher in diesem Gebiet wanderte, hörte gegen 15:45 Uhr die Hilfeschreie des Mannes und verständigte die Einsatzkräfte.
Der Verunfallte musste von der Besatzung des Rettungshubschraubers C6 mit einem Tau aus dem abschüssigen Gelände geborgen werden. Er wurde in weiterer Folge ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen. Laut seinen Angaben war er seit 12:15 Uhr zwischen den Bäumen eingeklemmt.

Bezirk Freistadt

17-Jährigen nach Flucht mit Mofa gestoppt

Ein 17-Jähriger tschechischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Freistadt fuhr am 2. März 2021 um 15:30 Uhr mit seinem Mofa aus Richtung Pregarten kommend im Stadtgebiet von Freistadt. Dabei fiel er Polizisten auf, weil er das Abblendlicht seines Fahrzeuges nicht eingeschaltet hatte. Als ihn die Beamten anhalten wollten, bog der Bursch mit dem Mofa in eine Nebenstraße ein. Anschließend wollte er über mehrere Straßen flüchten. Bei der Nachfahrt stellten die Polizisten fest, dass am Fahrzeug kein Kennzeichen angebracht war. 
Der Lenker missachtete trotz eingeschaltetem Blaulicht und Folgetonhorn sämtliche Anhalteversuche. Seine Flucht führte unter anderem über einen unbefestigten Verbindungsweg, auf dem sich zu diesem Zeitpunkt einige Spaziergänger und auch Kinder befanden. Schlussendlich konnte der 17-Jährige im Bereich einer Wohnhausanlage in Freistadt gestellt werden.
Die nachfolgende Kontrolle des in Tschechien zum Verkehr zugelassenen Mofas ergab, dass mit diesem eine Geschwindigkeit von 108 Km/h erreicht werden konnte. Zudem wurden weitere schwere Mängel festgestellt. Insgesamt werden 33 Verwaltungsübertretungen der BH Freistadt zur Anzeige gebracht.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV