Altes Obertrauner Volksschul-Gebäude verwertet: Neue, leistbare Mietwohnungen entstehen!

Obertraun; Um Finanzmittel für ein notwendiges Feuerwehr-Fahrzeug und Kommunaltraktoren zu lukrieren, wurde nun das alte Volksschul-Gebäude von der Gemeinde Obertraun verkauft!

Mit Ende des Schuljahres 2017/2018 schloss die Volksschule Obertraun endgültig ihre Pforten. Seither pendeln die Obertrauner Kinder in die benachbarte Volksschule nach Hallstatt. Nach einem längerem Planungs- und Verhandlungszeitraum wurde die gesamte Liegenschaft der ehemaligen Volksschule an die Baufirma Kieninger übergeben.

Mietwohnung zu leistbaren Preisen!

Nun entstehen darin 6 Mietwohnungen. Sie sind zwischen 38 m² und 85 m² groß, verfügen alle über einen Balkon und ein Kellerabteil. Bezugsfertig sollten diese ab Ende des Jahres 2021 sein. Interessierte für diese Mietwohnungen können sich noch bis 19. März 2021 am Gemeindeamt Obertraun (Tel. 06131/342 oder per Mail: gemeinde@obertraun.ooe.gv.at) melden. Dann erfolgt die Wohnungsvergabe.

Bürgermeister Egon Höll: „Ziel war, dass wir mit dem Volksschul-Verkauf einerseits Wohnraum zu einem leistbaren Preis für unsere Bevölkerung schaffen können und zum anderen Eigenmittel für Projekte bekommen.“

Nach den Bestimmungen der „Gemeindefinanzierung NEU“ müssen seit 2018 alle Gemeinden Oberösterreichs einen Teil der Projektkosten aus Eigenmittel stemmen. Mit dem Verkaufserlös aus dem Volksschul-Gebäude wird ein neues Rüstlösch-Fahrzeug für die örtliche Feuerwehr angekauft sowie ein Kommunaltraktor für den Gemeindebauhof nachbeschafft.

Foto:
Monika Schilcher
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV