Vöcklabruck: Mit Riesenschritten in die klimafreundlichere Zukunft

In Sachen Photovoltaikanlagen ist Vöcklabruck schon lange sehr aktiv. Nun geht es mit Siebenmeilenstiefeln in die nächste Etappe: Auf den Gebäuden des Delta Sportparks, des Hallenbads sowie des neuen Schulcampus werden weitere PV-Anlagen errichtet, außerdem wird die Anlage des Seniorenheims erweitert.

Die Anlagen werden jeweils eine Größe von 90 bis 200 kWpeak haben und über die Klima- und Energiemodellregion (KEM) mit bis zu 40 % gefördert. Den Bürgerinnen und Bürgern bietet sich die einmalige Gelegenheit, an der Energiewende mitzuwirken: Über die Firma Helios Sonnenstrom GmbH können Sonnenbausteine erworben werden. Ein solcher Baustein kostet € 500,- und wird einer konkreten Photovoltaikanlage zugeordnet. 400 davon sind ausschließlich für Vöcklabruckerinnen und Vöcklabrucker reserviert.

Bürgermeisterin Dr. Elisabeth Kölblinger:

„Ich lade Sie ein, sich aktiv an der Klimawende zu beteiligen, indem Sie einen Sonnenbaustein erwerben. Wir leisten mit diesen PV-Anlagen einen weiteren wichtigen Beitrag.“

(c) Stadtamt Vöcklabruck

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV