430.000 FFP2-Masken für Einkommensschwache in Salzburg

Träger im Sozialbereich verteilen in allen Bezirken

Salzburger Landeskorrespondenz, 26. Februar 2021

(HP) Ab kommender Woche werden FFP2-Masken von Sozialeinrichtungen an einkommensschwache und obdachlose Personen in Salzburg abgegeben. Zur Verfügung gestellt werden diese vom Gesundheitsministerium. Damit sollen jene Menschen, bei denen das Geld besonders knapp ist, gezielt unterstützt und geschützt werden. 

Die Logistik übernimmt das Rote Kreuz, die FFP2 Masken werden in den Bezirksstellen in Wals, St. Johann und Zell am See an die „Verteiler“ ausgegeben. Die Träger der Sozialeinrichtungen stellen die Schutzmasken voraussichtlich ab 1. März deren Klientinnen und Klienten sowie Personen mit geringem Einkommen zur Verfügung.

Ausgabestellen auf Homepage des Landes nachzulesen

Die FFP2-Masken werden in kleinen Tranchen ausgegeben. Ein Ausweis oder Beleg zum Einkommen ist für den Erhalt der Masken nicht nötig. Die Ausgabestellen und Öffnungszeiten sind auf der Homepage des Landes Salzburg zu finden. LK_210226_30 (mw/mel)

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV