Attersee: „DAS BADEHAUS“ kommt ab Juni 2021

„DAS BADEHAUS“ entsteht am neu gestalteten Naturbadeplatz Huthausaufsatz in Weyregg am Attersee. Neben der Erweiterung der Liegewiese von aktuell 4.500 m2 auf rund 7.200 m2 entsteht am Platz ein moderner „Kiosk“ mit dem Namen Das Badehaus, mit großer einladender Terrasse sowie modernen Sanitäranlagen. darf man sich auf ein zeitgemäßes Wohlfühlambiente und ein modernes Angebot freuen.

WEYREGG/ATTERSEE: Mario Kalleitner und seine Frau Nathalie übernehmen ab kommendem Sommer den Kiosk am neu gestalteten öffentlichen Badeplatz der Österreichischen Bundesforste „Huthausaufsatz“ in Weyregg am Attersee. Unter dem Namen „DAS BADEHAUS“ darf man sich auf ein zeitgemäßes Wohlfühlambiente und ein modernes Angebot freuen. Ob Taucher, Radler, Pilger oder Badegast – alle sollen sich hier wohlfühlen.

2019 haben die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) mit der Neugestaltung des Naturbadeplatzes Huthausaufsatz in Weyregg am Attersee begonnen. Neben der Erweiterung der Liegewiese von aktuell 4.500 m2 auf rund 7.200 m2 entsteht am Platz des ehemaligen Imbisses „Dekokammer“ ein moderner „Kiosk“ mit großer einladender Terrasse sowie modernen Sanitäranlagen. Die Kosten des Neubaus werden von den Österreichischen Bundesforsten getragen. Der erfahrene Gastronom und Obmann der „Taste the Lake“ Betriebe, Mario Kalleitner, übernimmt den neuen Kiosk unter dem Namen „DAS BADEHAUS“. Man darf sich auf ein modernes Angebot freuen und eine neue Interpretation eines Kiosks.

„Aller guten Dinge sind 3″ dachte sich Mario Kalleitner, als er sich neben seinem Restaurant „Bachtaverne“, und dem 2019 eröffneten „Das Katamaran“ beim Strandbad der Gemeinde Weyregg am Attersee entschloss, sich auch um den Kiosk am öffentlichen Naturbadeplatz „Huthausaufsatz“ zu bewerben.

Der Name Badehaus wurde bewusst gewählt. Denn der Standort vereint zwei Dinge: einerseits einen reizvollen Naturbadeplatz und andererseits eine Gastronomieeinrichtung für den kulinarisch verwöhnten Gaumen. So ist sich Mario Kalleitner sicher: „Es wird auf keinen Fall eine 0815 Angelegenheit, sondern ein neu interpretiertes Buffet mit Take-away Angeboten und wöchentlichen Highlights.“ Man darf sich auf ein erfrischendes Getränkeangebot und Gerichte mit innovativer Note freuen. Eröffnet wird das Badehaus im Juni 2021. Regulär wird das Badehaus ab 2022 dann von Anfang Mai bis ca. Ende Oktober geöffnet sein.

Vom Taucher, Surfer bis zum Badegast – alle sollen sich wohl fühlen. „Mir ist es wichtig, dass alles aus einem Guss stammt!“ so Kalleitner. Aber auch sonst überlässt der leidenschaftliche Gastronom nichts dem Zufall. Egal ob Speisen oder Getränke, Bar oder Restaurant – die Qualität muss stimmen und das Angebot zeitgemäß aufbereitet sein. „Man muss mit der Zeit gehen und sich immer wieder etwas Neues einfallen lassen.“ ist Kalleitner überzeugt.

Apropos zeitgemäß – parallel zum Innenausbau des Badehauses hat Kalleitner in seinem Restaurant Bachtaverne, ebenfalls in Weyregg, mit den Bautätigkeiten begonnen. Noch vor Beginn der Saison sollen die neuen Sanitäranlagen sowie der Umbau der Gaststube fertiggestellt werden.

Bild:
Entwurf Naturbade Kiosk 
(c) Oesterreichische Bundesforste
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV