Banküberfall im Innviertel. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Schärding / Landeskriminalamt OÖ

Ein bislang unbekannter Täter betrat am 22. Februar 2021 gegen 11:40 Uhr, maskiert mit einem schwarzen Schal, einer schwarzen Sonnenbrille und einer schwarzen Kappe eine Bankfiliale in Rainbach im Innkreis. Er bedrohte er den dort anwesenden Bankangestellten unter Vorhalt einer schwarzen Faustfeuerwaffe und forderte diesen auf, Bargeld in seinen Rucksack zu geben. Der Bankstellenleiter wurde auf den Überfall aufmerksam und begab sich ebenfalls zum Kassenschalter. Er wurde unbekannten Täter gewaltsam in sein Büro zurückgedrängt und aufgefordert sich auf den Boden zu legen. Ebenso forderte er die Bankangestellte im angrenzenden Büro auf sich zu Boden zu legen. Im Anschluss flüchtete der Täter mit der Beute in ungenannter Höhe in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung verlief ohne Erfolg.

Täterbeschreibung: Ca. 185-190 cm groß, schlank, ca. 30-35 Jahre alt, Inländer (sprach in OÖ Dialekt), schwarze Kappe, schwarze Kapuzenjacke, schwarze Hose, schwarze Turnschuhe mit weißen Sohlen, vermutlich schwarzer Schlauchschal

Fotos, die den Täter zeigen, können unter dem nachstehenden Link heruntergeladen werden.

Fotos: Überwachungskamera

Mopeddiebstähle geklärt

Bezirk Braunau

Durch umfangreiche Ermittlungen der Polizei Braunau konnte am 10. Februar 2021 eine Serie von Kennzeichen- und Mopeddiebstählen geklärt werden. Im Zeitraum vom 23. November 2020 bis zum 29. Jänner 2021 wurden insgesamt fünf Kleinkrafträder mit Kennzeichen verschiedenster Marken und ein Traktorkennzeichen im Stadtgebiet Braunau gestohlen. Als Täter wurden ein 18-Jähriger, ein 16-Jähriger und zwei 15-Jährige, alle aus dem Bezirk Braunau, ausgeforscht. Die Mopeds wurden von den Verdächtigen zum Teil in Einzelteile zerlegt und die Fahrgestellnummern herausgeschliffen. Nachdem die Kleinkrafträder fachmännisch zerlegt worden sind, entsorgten die Täter nichtbenötigte Teile in Waldstücken. Die Jugendlichen sind geständig.

Mit gefälschten Fahrscheinen unterwegs

Bezirk Freistadt

Ein 40-jähriger rumänischer Staatsangehöriger aus Linz wurde am 22. Februar 2021 gegen 7:25 Uhr in einem Linienbus am Bahnhof in Pregarten mit einem gefälschten Fahrschein erwischt. Bei der Durchsuchung seiner Bekleidung wurde eine Vielzahl weiterer gefälschter Fahrscheine gefunden. Als Grund für die Fälschungen nannte der 40-Jährige die hohen Fahrpreise.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV