Tödlicher Alpinunfall. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Kirchdorf

Ein 60-Jähriger und ein 49-Jähriger, beide aus dem Bezirk Gmunden, unternahmen am 20. Februar 2021 eine Skitour über den Schilehrerweg auf das Warscheneck. Sie erreichten um kurz vor 12 Uhr den Gipfel und begannen die Abfahrt um ca. 12:15 Uhr.

Bei der Einfahrt in den sogenannten „Schilehrerweg“ löste der vorausfahrende 60-Jährige ein Schneebrett aus. Er wurde von den Schneemassen erfasst und stürzte über felsiges Gelände ca. 150 Höhenmeter ab. Der 49-jährige Mann konnte durch eine Querfahrt ein Mitreißen verhindern.

Aufsteigende Skitourengeher nahmen den Unfall wahr und leisteten umgehend Erste Hilfe. Der 60-Jährige wurde nicht verschüttet. Er erlitt durch den Absturz tödliche Verletzungen, sodass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der 49-Jährige wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Er wurde vom Notarzthubschrauber Christophorus 14 ins Tal verbracht.

Die Bergung des Leichnams wurde durch den Hubschrauber der Flugpolizei mit Unterstützung von zwei Alpinpolizisten durchgeführt. Im Einsatz befanden sich vier Bergrettungsortsstellen mit insgesamt 33 Mann, sowie vier Lawinensuchhunde.

Streit um Tragepflicht der FFP-2-Maske

Bezirk Vöcklabruck

Ein 55-jähriger deutscher Staatsbürger betrat am 20. Februar 2020 gegen 11 Uhr ohne FFP-2-Maske einen Einkaufsmarkt in der Gemeinde St. Lorenz. Dies nahm ein anderer Kunde, ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck, wahr. Er fotografierte den 55-Jährigen und beschwerte sich an der Kasse über die Nichteinhaltung der Tragepflicht.

Nachdem beide Parteien das Geschäft verlassen hatten, kam es zu einer neuerlichen Auseinandersetzung zwischen den Kontrahenten. Nun fotografierte der 55-Jährige den anderen Mann. Zudem dürfte er ihn gemeinsam mit zwei Begleitern bedrängt haben – alle drei trugen keine Maske und hielten den Mindestabstand nicht ein. Daraufhin stieg der Mann aus dem Bezirk Vöcklabruck in sein Fahrzeug und fuhr davon, wobei der deutsche Staatsbürger noch gegen den Pkw des Kontrahenten getreten haben dürfte. 

Der 57-Jährige erstattete bei der Polizei Anzeige. Bei der Einvernahme wies sein Widersache ein Maskentragebefreiungsattest eines Gemeindearztes vor.

Einbrüche geklärt

Stadt Linz

Im Zuge der Vollziehung einer Festnahmeanordnung bei einem 31-jährigen Linzer im Dezember 2020 und der anschließend durchgeführten, angeordneten Dursuchung der Wohnung des Beschuldigten wurden ein gestohlenen Zulassungsschein und ein E-Scooter aufgefunden und sichergestellt. Die weiterführenden Ermittlungen des Kriminalreferates des SPK Linz ergaben, dass der Mann insgesamt fünf Einbrüche, zwei Diebstähle, zwei Sachbeschädigungen und zwei Urkundenunterdrückungen begangen haben dürfte. Ebenso wird er sechs versuchter Einbrüche, einem versuchten Diebstahl und einem versuchten Gebrauch eines Fahrzeuges beschuldigt. Die Einbrüche erfolgten vorwiegend in Fahrzeuge und Kellerabteile, die Diebstähle, versuchten Diebstähle und Sachbeschädigung aus bzw. an Fahrzeugen.

Der durch die Straftaten entstandene Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro, der Linzer befindet sich derzeit noch in Haft.

Unfall mit Alkolenker im Kreuzungsbereich

Bezirk Vöcklabruck

Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 19. Februar 2021 gegen 19:30 Uhr auf der Himmelreichstraße in Regau von der Ortschaft Pürstling kommend in Richtung L1265 und wollte bei der Kreuzung mit dieser nach links in Richtung Schörfling abbiegen. Dabei stieß er mit dem Pkw einer 21.-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck zusammen, welche auf der der L1265 von Schörfling kommend in Richtung Attnang-Puchheim. Die 21-Jährige erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades. Ein beim 23-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,68 Promille.

Unfall mit Alkolenker im Kreuzungsbereich

Bezirk Vöcklabruck

Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 19. Februar 2021 gegen 19:30 Uhr auf der Himmelreichstraße in Regau von der Ortschaft Pürstling kommend in Richtung L1265 und wollte bei der Kreuzung mit dieser nach links in Richtung Schörfling abbiegen. Dabei stieß er mit dem Pkw einer 21.-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck zusammen, welche auf der der L1265 von Schörfling kommend in Richtung Attnang-Puchheim. Die 21-Jährige erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades. Ein beim 23-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,68 Promille.

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV