Eishockey: Red Bulls gegen KAC auf der Jagd nach erstem Pick Round-Sieg

Der EC Red Bull Salzburg bestreitet morgen, Freitag, in der bet-at-home ICE Hockey League sein erstes Heimspiel der Pick Round. Zu Gast ist der EC-KAC (19:15 Uhr, Sky Sport) und die Red Bulls wollen gegen den Tabellendritten aus Kärnten die ersten Punkte in der Zwischenrunde anschreiben.

Beim morgigen fünften Aufeinandertreffen der Saison zwischen den Red Bulls und dem KAC geht es für beide Teams um den ersten Sieg in der Pick Round. Während die Salzburger zum Auftakt der Zwischenrunde am letzten Sonntag in Bozen mit 2:4 das Nachsehen hatten, haben die Klagenfurter bereits zwei Niederlagen (zuhause gegen Wien und in Székesfehérvár) zu Buche stehen. Die Red Bulls wollen sich zudem für die jüngste 1:3-Heimniederlage vom 29. Januar revanchieren. Im direkten Saisonduell steht es 3:1 nach Siegen für den KAC.

Der Klassiker Salzburg gegen Klagenfurt bietet aber deutlich mehr als das zu erwartende Prestige-Duell, beide Teams kämpfen auch um die bestmögliche Ausgangslage vor den Playoffs und wollen in der Pick Round einen Startplatz für die Champions Hockey League ergattern. Drei Punkte aus dem morgigen Spiel wären ein großer Schritt in diese Richtung.

Salzburgs Peter Hochkofler, der zuletzt in Bozen mit viel Kampfgeist aufgefallen ist, fordert vollen Einsatz: „Wir brauchen von jedem Spieler 100% in den letzten Spielen vor den Playoffs. Jetzt gibt es nur noch starke Gegner und da muss in jedem Spiel alles passen, wenn man gewinnen will. Jeder muss einfach seine Stärken komplett aufs Eis bringen; die einen schießen Tore, andere geben Assists und wieder andere beschäftigen den Gegner mit hartem Körperspiel. Wichtig ist, dass wir als Mannschaft auftreten und alle an einem Strang ziehen.“

Über den morgigen Gegner sagt der Stürmer: „Wir kennen natürlich den KAC und wissen, was uns erwartet. Wir sind neuerlich auf ein hartes Spiel eingestellt, wollen aber zuhause drei Punkte machen.“

Dabei greift auch erstmals Stefan Espeland ins Geschehen ein. Der 31-jährige Norweger, der am Dienstagabend in Salzburg eingetroffen ist, hat heute sein erstes Training mit der Mannschaft absolviert und wird morgen beim Heimspiel gegen den KAC sein Debüt mit den Red Bulls geben. Genau gegen jenen Verein, bei dem der Verteidiger in der Saison 2017/18 schon 12 Spiele bestritten hat, bevor er wieder nach Vålerenga (NOR) zurückging. Stefan Espeland heute nach dem ersten Training: „Ich kenne noch ein paar Spieler aus Klagenfurt und freue mich auf das Spiel. Das wichtigste aber ist, dass wir punkten und in der Pick Round möglichst weit nach vorn kommen.“

Nicht dabei ist der rekonvaleszente Taylor Chorney sowie Thomas Raffl (krank). Das Spiel beginnt um 19:15 Uhr und wird live auf Sky Sport übertragen.

Foto: EC Red Bull Salzburg/GEPA
Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV