2. Liga: Perfekter Frühjahrsauftakt für den FC Liefering!

Gegen Austria Lustenau überzeugen die Lieferinger mit effizienter Chancenauswertung und konzentrierter Defensivarbeit. Die perfekte Mischung, um verdient als 3:1-Sieger vom Platz zu schreiten. 

SPIELBERICHT
Überfallsartig startete die verjüngte Truppe (Durchschnittsalter: 17,9 Jahre!)ins Pflichtspieljahr 2021, die hochkarätigste Szene in der Anfangsphase verantwortete allerdings Lustenau-Offensivmann Grabher, der aus kürzester Distanz am wachsamen Adam Stejskal scheiterte. Nach 20 Minuten gab’s den ersten Arbeitsnachweis seines Pendants: Schierl kratzte einen gelungenen Distanzversuch von Amar Dedic ins Aus. Den anschließenden Corner beförderte Nici Seiwald Richtung zweiten Pfosten, wo Junior Adamufrei stehend gemütlich zur Führung einschob (21.)! Benjamin Sesko setzte sich einige Augenblicke später in Szene, als er sich in die Luft schraubte und eine Maßflanke ans Aluminium wuchtete. In der Folge dominierten die Schützlinge von #LigaZwa-Debütant Matthias Jaissle, die nächste nennenswerte Offensivaktion durfte man aber erst kurz vor dem Pausentee bestaunen: Ein Doppelpass zwischen Nene und Seiwald hebelte die Lustenauer Defensive aus, Nici drückte gekonnt ins lange Eck ab (45.+1)! Bei klirrender Kälte war auch nach dem Pausentee Herzerwärmendes dabei, allerdings fehlte Maurits Kjaergaard die Fortune im Abschluss sowohl nach einer Prass-Hereingabe, als der Däne etwas zu überhastet abdrückte, als auch bei einem missglückten Schlenzer in aussichtsreicher Position. Bei vertauschter Rollenverteilung klappte es dann doch: Kjaergaard entdeckte Prass auf halblinks, der 19-Jährige finalisierte satt ins kurze Eck – die Entscheidung (69.). Die Vorarlberger stemmten sich in der Schlussphase dennoch gegen die Niederlage. Bei einem Freitag-Schuss konnte sich Stejskal ein zweites Mal auszeichnen, nach einem Header von Tabakovic, der sich gegen Sandro-Luca Molnar durchgesetzt hatte, musste der Schlussmann letztlich doch hinter sich greifen (90.). Auf den geglückten Frühjahrs-Auftakt hatte dies aber keine Auswirkungen. 

 STATEMENT
Matthias Jaissle: „Für heute gibt’s ein absolut positives Fazit von meiner Seite! Die Jungs haben es über sehr weite Strecken sehr gut gemacht, die Dinge, die wir uns, nicht nur in der Trainingswoche, sondern in der gesamten Vorbereitung, erarbeitet haben, haben sie top umgesetzt. Es hat großen Spaß gemacht, die Jungs heute so zu sehen! Vor allem weil wir als Mannschaft gut performt haben und somit Lustenau überlegen waren.“ 

DATEN & FAKTENAufstellung: Stejskal – Guindo, Molnar, Okoh, Dedic – Kjaergaard (79. Schiestl), Seiwald (86. Aigner), Prass (79. Major), Nene (59. Reischl) – Adamu, Sesko (60. Svoboda)
Gelbe Karten: Okoh (29./Foul), Seiwald (40./Foul), Molnar (90.+1/Foul)
Schiedsrichter: Josef Spurny
GROEDIG,AUSTRIA,12.FEB.21 – SOCCER – Zweite Liga, FC Liefering vs SC Austria Lustenau. Image shows Chukwubuike Junior Adamu (Liefering) and Dragan Marceta (A.Lustenau). Photo: GEPA pictures/ Manfred Binder

Tabelle

Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV