Alkolenker geriet auf Gegenfahrbahn – aktuelle oö Polizeimeldungen

Alkolenker geriet auf Gegenfahrbahn

Bezirk Grieskirchen

Eine 17-Jährige aus dem Bezirk Grieskirchen fuhr am 11. Februar 2021 gegen 19:20 Uhr mit ihrem Pkw im Gemeindegebiet von Hofkirchen an der Trattnach auf der B141 Richtung Grieskirchen. Im Ortschaftsbereich Weng kam ihr ein 35-jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen mit seinem Pkw entgegen. Er kam dabei auf die linke Fahrbahnseite und streifte den Pkw der 17-Jährigen seitlich. Beide Fahrzeuge wurden dabei schwer beschädigt. Der 35-jährige kam danach links von der Fahrbahn ab und nach 235 Metern in einem Feld zum Stehen. Beide Lenker wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Ried im Innkreis eingeliefert. Ein beim 35-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab 1,72 Promille und der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen.

Tödlicher Alpinunfall am Traunstein

Bezirk Gmunden

Ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden bestieg am Vormittag des 12. Februar 2021 den Traunstein über den Hans-Hernlersteig. Vermutlich zwischen 9 Uhr und 10 Uhr erreichte er das Gipfelplateau, woraufhin er den Abstieg über den Mairalmsteig wählte. Im oberen Bereich des Abstieges dürfte der Bergsteiger aus bisher unerklärlichen Gründen zu Sturz gekommen sein. Er stürzte über steiles, felsdurchsetztes Gelände ca. 300 Meter ab und kam in einer Schneerinne zu liegen. Seine Mutter kam gegen 14 Uhr zur Polizeiinspektion Gmunden, da er gegen Mittag zuhause sein wollte und telefonisch nicht mehr erreichbar war. Kurz darauf wurde die Bergrettung Gmunden, der Exekutivhubschrauber Libelle OÖ und die Alpinpolizei Gmunden alarmiert. Es wurde eine Handyortung veranlasst, die den Standort des eingeloggten Mobiltelefons des 41-Jährigen bestimmte. Der Exekutivhubschrauber konnte den tödlich verunglückten Bergsteiger nach kurzer Suchflugzeit lokalisieren und bergen.

Pkw kollidierten auf Kreuzung

Bezirk Linz-Land

Eine 35-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land fuhr am 12. Februar 2021 gegen 15:15 Uhr mit ihrem Pkw auf der Ansfeldner Straße von Ansfelden kommend Richtung Haid. Am Beifahrersitz befand sich ihre 59-jährige Mutter. Zur selben Zeit lenkte ein 64-Jähriger, ebenfalls aus dem Bezirk Linz-Land, seinen Pkw auf der Autobahnabfahrt der A1 von der Raststation Ansfelden-Süd kommend Richtung Ansfeldner Straße und wollte links auf diese Richtung Ansfelden abbiegen. Am Beifahrersitz befand sich seine 59-jährige Ehefrau. Im Kreuzungsbereich kam es zu einer Kollision zwischen den beiden Pkw. Die 35-Jährige und die beiden Beifahrerinnen erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden in das UKH Linz gebracht.

Brand in Mehrparteienhaus – Nachtrag

Bezirk Steyr-Land

Eine brennende Kerze auf einem hölzernen Wohnzimmertisch, die vom Wohnungsinhaber vor dem Verlassen der Wohnung nicht gelöscht wurde, dürfte den Wohnungsbrand am 11. Februar 2021 in Sierning ausgelöst haben.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 11.02.2021
Brand in Mehrparteienhaus
Bezirk Steyr-Land
Am 11. Februar 2021 brach in einer Wohnung im 2. Stock eines Mehrparteienhauses in der Ortschaft Neuzeug in der Gemeinde Sierning aus bisher unbekannter Ursache ein Brand aus, welcher die Wohnung vernichtete. Das Feuer wurde vom heimkehrenden 45-jährigen Wohnungsinhaber entdeckt, welcher noch versuchte, es zu löschen. Aufgrund des fortgeschrittenen Brandverlaufes gelang ihm dies nicht mehr. Der Mann erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde vom Roten Kreuz in das Krankenhaus Steyr eingeliefert. 
Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren aus Neuzeug, Pichlern, Sierning und Hilbern im Einsatz, eine Ausbreitung auf Nachbarwohnungen bzw. das ganze Gebäude konnte verhindert werden. Brandursache und Schadenshöhe stehen derzeit noch nicht fest, die Ermittlungen werden am 12. Februar 2021 fortgesetzt.

Tödlicher Radunfall – Nachtrag

Bezirk Urfahr-Umgebung

Die Identität der am 8. Februar tödlich verunfallten Radfahrerin konnte nun geklärt werden. Von Bekannten wurde sie als eine 29-jährige tschechische Staatsangehörige aus Linz eindeutig identifiziert.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 09.02.2021
Tödlicher Radunfall – Identität des Opfers noch ungeklärt
Bezirk Urfahr-Umgebung 
Ein 46-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr am 8. Februar 2021 um 18:50 Uhr in Altenberg auf einem Güterweg in Richtung Oberbairing, als er bei schlechten Sichtverhältnissen, es herrschte stellenweise Nebel, eine entgegenkommende Radfahrerin rammte. Ein beim 46-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 0,34 Promille. Die Frau, die keinen Radhelm trug, erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde ins Kepler Uniklinikum eingeliefert. Dort erlag sie um 21:50 Uhr ihren schweren Verletzungen. 
Ihre Identität konnte noch nicht geklärt werden. Von der Staatsanwaltschaft Linz wurde eine Obduktion samt chemisch – toxikologischen Gutachten in Auftrag gegeben.

Unfall auf Kreuzung

Bezirk Schärding

Ein 26-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 12. Februar 2021 gegen 13 Uhr mit seinem Lkw im Ortschaftsbereich Igling, Gemeinde Taufkirchen an der Pram, Richtung Diersbach und hielt seinen Lkw an einer Stopptafel an. Zur selben Zeit lenkte eine 55-Jährige aus dem Bezirk Schärding ihren Pkw von Taufkirchen an der Pram Richtung Andorf. Der 26-Jährige sah laut eigenen Angaben im gegenüberliegenden Verkehrsspiegel, dass die vorrangberechtigte 55-jährige Pkw-Lenkerin ebenfalls anhielt und fuhr deshalb in die Kreuzung ein. Plötzlich sah er, dass sich der Pkw näherte, konnte jedoch nicht mehr ausweichen und beide Fahrzeuge stießen im rechten Winkel zusammen. Durch den Anstoß wurde der Pkw zur Seite geschleudert und stieß mit der linken Fahrzeugseite gegen die Ortstafel. Die 55-Jährige, die dabei im Fahrzeug eingeklemmt wurde, musste von der Feuerwehr befreit werden und wurde anschließend mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Schärding eingeliefert.

Raub auf Tankstelle

Stadt Linz

Ein bislang unbekannter Täter betrat am 11. Februar 2021 gegen 21:15 Uhr mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert eine Tankstelle in Linz. Er bedrohte die allein im Geschäft anwesende 54-jährige Mitarbeiterin mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die Angestellte öffnete die Kassenlade, entnahm die Banknoten und stopfte diese in eine vom Täter mitgebrachte Stofftasche. Danach flüchtete der Räuber zu Fuß.

Täterbeschreibung: Mann, ca. 25 bis 40 Jahre alt, 180 cm bis 185 cm groß; dunkle, enganliegende Hose, darüber knielange, schwarze Shorts; schwarze Jacke mit neongelbem Besatz am Kragen und neongelben Längsstreifen am Rückenbereich, olivgrüne Trekkingschuhe; dunkle Handschuhe;

Hinweise bitte an das Landeskriminalamt OÖ unter 059133 / 40 3333.

Suchaktion in Gmunden

Bezirk Gmunden

Am 11. Februar 2021 um 20:10 Uhr teilte ein Pflegeheim aus dem Bezirk Gmunden mit, dass eine 32-jährige Bewohnerin seit 17 Uhr abgängig sei. Aufgrund der zu dieser Zeit herrschenden Außentemperatur und der damit verbundenen Gefahr des Erfrierens wurde nach anfänglicher örtlicher Fahndung eine großangelegte Suchaktion im Bereich Gmunden eingeleitet. An der Suchaktion beteiligten sich 25 Mann der FF Gmunden, die Rettungshundestaffel des Roten Kreuzes, sowie Polizeistreifen aus Gmunden, Scharnstein, Altmünster und Laakirchen. Die 32-Jährige konnte gegen 22:20 Uhr unverletzt im Bereich Bahnhof Gmunden gefunden und der Pflegeanstalt übergeben werden.

Unfall beim Abbiegen

Bezirk Linz-Land

Ein 38-jähriger türkischer Staatsangehöriger aus Linz fuhr am 12. Februar 2021 gegen 8:20 Uhr mit seinem Pkw in Leonding auf der Herderstraße Richtung Südwesten. Ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr mit seinem Pkw auf der Herderstraße Richtung Nordosten und wollte nach links auf die Haagerfeldstraße abbiegen. Im Kreuzungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß, bei dem beide Lenker unbestimmten Grades verletzt wurden. Der 53-Jährige wurde ins Kepler Uniklinikum, der 38-Jährige ins UKH Linz gebracht.

Raub auf Tankstelle – Lichtbildveröffentlichung

Landeskriminalamt OÖ

Nach Sicherung der Videoaufzeichnung vom Raub auf eine Tankstelle in Linz am 11. Februar 2021 und nach mündlicher Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz werden die Lichtbilder zur Veröffentlichung freigegeben.

Foto: Überwachungskamera

Ursprüngliche Presseaussendung vom 12.02.2021
Raub auf Tankstelle
Stadt Linz
Ein bislang unbekannter Täter betrat am 11. Februar 2021 gegen 21:15 Uhr mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert eine Tankstelle in Linz. Er bedrohte die allein im Geschäft anwesende 54-jährige Mitarbeiterin mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die Angestellte öffnete die Kassenlade, entnahm die Banknoten und stopfte diese in eine vom Täter mitgebrachte Stofftasche. Danach flüchtete der Räuber zu Fuß.

Täterbeschreibung: Mann, ca. 25 bis 40 Jahre alt, 180 cm bis 185 cm groß, dunkle, enganliegende Hose, darüber knielange, schwarze Shorts; schwarze Jacke mit neongelbem Besatz am Kragen und neongelben Längsstreifen am Rückenbereich, olivgrüne Trekkingschuhe; dunkle Handschuhe;

Hinweise bitte an das Landeskriminalamt OÖ unter 059133 / 40 3333.


Rainer Hilbrand

About the author

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: (c) by salzTV